Samstag, 7. Januar 2017

[WennDann] Kick-Ass Heldinnen

 
Kennt ihr das, wenn ihr ein Buch ausgelesen habt und es so toll war, dass ihr am liebsten einfach mit einem ähnlichen Buch weitermachen würdet? Aber nicht im Sinne von "noch eine Bella und noch ein Edward", sondern eher so, dass ein Merkmal, das ihr besonders mochtet, in einem anderen Buch anders und dennoch ähnlich umgetzt wird.
Lautet die Antwort ja, dann seid ihr hier richtig.
Denn hier stelle ich euch Bücher vor, die irgendwie gleich und doch verschieden sind.
----
Wir mögen alle starke Charaktere. Ich für meinen Teil feiere kick-ass Heldinnen ganz besonders. Klar, ich mag auch Charaktere, die auf ihre eigene Art stark sind (siehe Jane Eyre), aber manchmal steht mir der Sinn nach einem anderen Typ von Heldinnen. 

Die Heldin, die nicht auf den Mund gefallen ist, gerne flucht, selbstbewusst ist und ihre eigenen Ziele verfolgt. Eine Heldin, die nicht von ihrem Aussehen bestimmt wird, aber ihre Reize auch als Waffe nutzt. Sie ist intelligent, braucht keinen Mann um stark zu sein und steht zu ihrer Sinnlichkeit. Das bedeutet nicht, dass sie nicht auch mal Momente des Zweifels oder der Schwäche hat, aber trotz allem tut sie das, was sie am besten kann: ass kicken ☺

Wenn ihr eine Geschichte mit einer solchen Heldin lesen wollt, dann werft doch mall einen Blick in diese Bücher:


Rose Hathaway aus Vampire Diaries
- die sinnliche, vorlaute, sarkastisch, nimmt nichts ernst, schon gar nicht sich selbst, die loyalste Freundin, die man sich vorstellen kann, liebt ihre Kurven und steht dazu, lässt sich nicht von ihren Schwächen bestimmen (hat jedoch welche und arbeitet an sich selber)

Harper Price aus Rebelle Bell
- "perfekt", ist immer organisiert, ein Mädchen, dass über ihren Schatten springt und dabei sie selbst bleibt, zeigt, dass auch Ladys mit Perlenketten ass-kicken können

Caleana Sardothien aus Throne of Glass
- Assassin, mysteriös, sarkastisch, harte Schale, weicher Kern, immer unterhalsam, benutzt ihre Schönheit auch als Waffe

 Aria aus Under the Never Sky
- intelligent, belesen, Überlebenskünstlerin, benimmt sich reif und hebt sich von den YA-Teeanage-Klischees ab


Wie findet ihr kick-ass Heldinnen? Ich mag solche Kategorisierungen eigentlich nicht, denn jede Heldin kann auf ihre Art und Weise ass-kicken. Allerdings gibt es eben auch kämpferischere Heldinnen (wenn ihr versteht, was ich meine) und diese wollte ich euch vorstellen, falls ihr diese noch nicht kennt. Falls ihr sie kennt, welche mögt ihr? Welche anderen Heldinnen sind eure Lieblingsheldinnen und wieso? 

Wenn ihr noch nicht genug habt, dann schmökert doch mal hier:

wenn ihr märchenhafte, spannende Bücher mögt, dann …
wenn ihr euch den Atem rauben lassen wollt, dann …
Der Stoff, aus dem Albträume gemacht sind … 

2 Liebe Worte:

  1. Meine Lieblingsprotagonistinnen!!!! *o*

    Wobei ich sagen muss, dass ich die Aria besonders aus dem ersten Band nicht wirklich als Kick-Ass-Heldin definiert hätte. ^^ Aber sie macht schon eine gelungene Entwicklung durch, das stimmt.
    Bei Rose und Celaena stimme ich dir absolut zu. :D

    Ansonsten würden mir spontan noch Blanche aus der gleichnamigen Trilogie (Jane Christo), Penryn aus "Angelfall" (Susan Ee), Ailena aus "Die Feenjägerin"/ "The Falconer" (Elizabeth May) und Sara Jane aus "Cold Fury" (T.M. Goeglein) einfallen.

    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende!! ♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey du :)

      Bei Aria finde ich es total cool, dass sie so was von nicht-kick-ass ist und dann absolut kick-ass wird, wenn auch nicht so, wie es YA-Heldinnen sonst tun. Sie ist schlau, talentiert, lernt krasse Dinge :'D

      "Angelfall" muss ich wirklich, wirklich bald mal lesen! Das macht mich ganz kirre, dass ich Penryn, die von allen so gelobt wird, noch nicht kenne.

      Danke sehr! Einen schönen Sonntagabend dir ♥♥♥

      Löschen

Schick mir eine virtuelle Brieftaube.

 

Daughter of Ink and Paper Template by Ipietoon Cute Blog Design and Homestay Bukit Gambang