Dienstag, 19. November 2019

[Gemeinsames Lesen]

 

[Rezension] SCAR von Jack Ketchum & Lucky McKee

SCAR
Mit elf Jahren ist Delia Cross bereits ein gefeierter Fernsehstar – aber nicht glücklich. Ihre Mutter ist von krankhaftem Ehrgeiz getrieben. Ihr Vater dem Alkohol verfallen. Ihr Bruder von Eifersucht zerfressen. Einzig der Familienhund Caity hält immer treu zu ihr. Dann droht ein tragischer Unfall, Delias Karriere für immer zunichtezumachen. Doch sogar ihre Narben werden gegen ihren Willen vermarktet. Bis sie beginnt, sich zu wehren …
»SCAR ist eine furchterregendes, fesselndes Buch über eine Familie am Abgrund - und zugleich eine herzergreifende Geschichte über ein Mädchen und ihren Hund. Die Sprache ist glasklar, das Tempo atemberaubend. Jack Ketchum und Lucky McKee haben einen verdammt guten Roman geschrieben.«
Stephen King (Quelle)

SCAR | Jack Ketchum & Lucky McKee | Aus dem Amerikanischen von Kristof Kurz | Horror, Einzelband | Heyne Hardcore | ISBN: 978-3-453-67717-3 | Paperback, 336 Seiten | ♥♥♥,♥

Freitag, 8. November 2019

[Rezension] Pfaueninsel von Thomas Hettche

 

Es mutet an wie ein modernes Märchen: Alles beginnt mit einer Königin, die einen Zwerg trifft und sich fürchterlich erschrickt. Kaum acht Wochen später ist die junge Königin tot – und der kleinwüchsige Christian und seine Schwester Marie leben fortan weiter mit ihrem entsetzten Ausruf: »Monster!« Damit ist die Dimension dieser Geschichte eröffnet. Am Beispiel von Marie, die auf der Pfaueninsel zwischen den Befreiungskriegen und der Restauration, zwischen Palmenhaus und Menagerie, Gartenkunst und philosophischen Gesprächen aufwächst und der königlichen Familie bei deren Besuchen zur Hand geht, erzählt Thomas Hettche von der Zurichtung der Natur, der Würde des Menschen, dem Wesen der Zeit und der Empfindsamkeit der Seele und des Leibes – und nicht zuletzt von die Liebe in ihren mannigfaltigen Erscheinungsformen. (Quelle)

Pfaueninsel | Thomas Hettche | Einzelband | btb | ISBN: 978-3-442-74983-6 | 352 Seiten | ♥♥♥,♥

Mittwoch, 6. November 2019

[Buchrezension] How to be Parisian von Anne Berest, Caroline De Maigret, Audrey Diwan und Sophie Mas


How To Be Parisian wherever you are
Millionen Frauen überall auf der Welt wollen so sein wie sie: die Pariserin. Denn nur sie schafft es, mit Stil, Charme und beneidenswerter Lässigkeit durchs Leben zu gehen. Sie sieht immer gut aus – obwohl sie sich keine Gedanken darüber macht, was sie morgens aus dem Kleiderschrank zieht. Sie ist eine liebevolle Mutter – und fährt trotzdem auch ohne Anhang an die Côte d‘Azur. Sie stellt toujours strikte Regeln auf – nur um jede einzelne von ihnen mit Genuss zu brechen ...
In How to be Parisian enthüllen vier Pariser Lifestyle-Ikonen mit viel Selbstironie und Witz den Mythos der Pariser Frau: ihre Allüren, ihre Nonchalance, ihren Style, wie sie liebt und wie sie ihre Tage und Nächte verbringt. Ihre wichtigste Lektion: Um eine echte Pariserin zu sein, kommt es nicht auf die Herkunft an – sondern allein auf die Einstellung!
(Quelle)

How to be Parisian | Anne Berest, Caroline De Maigret, Audrey Diwan und Sophie Mas | Einzelband | btb | ISBN: 978-3-442-75620-9 | Hardcover, 272 Seiten | ♥♥♥

[Der alltägliche Wahnsinn] Nach der Sendepause



Hallo alle zusammen!
 
Lang, lang ist es her, aber lieber später als nie, melde ich mich endlich wieder zurück.

Es gab einige private und universitäre Gründe, weshalb ich mich vom Bloggerleben zurückziehen musste.
 
Ich hoffe, wir können da weitermachen, wo wir aufgehört haben und freue mich schon auf die bekannten und neuen Gesichter ☺

Alles liebe und bis bald ♥

 

Daughter of Ink and Paper Template by Ipietoon Cute Blog Design and Homestay Bukit Gambang