Montag, 29. Juni 2015

[Montagsfrage] Schreibst du dir während des Lesens Zitate auf?

http://buch-fresserchen.blogspot.de/ 

Die heutige Montagsfrage lautet: 

Schreibst du dir während des Lesens Zitate auf? 


Jaein.
Meistens, wenn ich lese, bin ich einfach zu faul, um aus dem Geschehen im Buch aufzutauchen, mir irgendwelche Notizbücher, Zettel, Stifte zu suchen und dann irgendetwas aufzuschreiben.
Aber manchmal, wenn ich einen Satz lese, der mich wirklich bis in mein Herz trifft und wenn ich den Satz mit meinem ganzen Selbst spüren kann, dann muss ich ihn mir aufschreiben. Das kommt allerdings sehr selten vor.

Früher hatte ich ein Zitatebuch, damals, als ich noch jung und unschuldig war.
Mittlerweile sammele ich gerne Zitate auf Goodreads, wobei man von "sammeln" kaum sprechen kann.

Der Vorteil von eBooks ist es, dass man die Stellen, die man sich merken möchte, ganz einfach und unkompliziert markieren kann. Ich muss sagen, dass ich, wenn ich eBooks lese, dazu tendiere mehr anzustreichen, als mit Printbüchern. 


Wie sieht es denn mit euch so aus? 
Zitate ja oder nein? Und wie organisiert ihr euch? 

Einen schönen Wochenanfang euch allen! ☺

 ♡

Donnerstag, 25. Juni 2015

[TopTenThursday] 10 Bücher, die du zuletzt gelesen hast




Nach langer Zeit bin ich auch mal wieder beim Top Ten Thursday von der Steffi dabei ☺

Das Thema heute lautet: 10 Bücher, die du zuletzt gelesen hast


The Heir (The Selection, #4) 

Das letzte Buch, das ich gelesen habe.
Hier geht es zu meiner Rezension ♥

Dark Hope: Gebieter der Nacht 

Auf dieses Buch bin ich anlässlich einer Blogtour aufmerksam geworden. Es hat total viel Spaß gemacht in die dunkle Welt von Dark Hope einzutauchen. 

17951458 

Soul Beach ist ein sehr guter Jugendmysterythriller, bei dem ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen. Auf Band zwei bin ich schon sehr gespannt!

19081653 

Ein spannender, aber auch vorhersehbarer Jugendthriller. Schade, dabei hätte es so gut sein können. Dennoch recht lesenswert, meiner Meinung nach. 

16068905 

Ein super knuffiges Buch, hier geht es zu meiner Rezension ♥

Feuer und Flamme (Burn For Burn, #2) 

Ein zweiter Band, der nur noch mehr Lust auf den Abschluss macht! Muss ich ganz schnell lesen, kann es kaum erwarten.

Into the Still Blue (Under the Never Sky, #3) 

Eine der besten Reihenabschlüsse, die ich je gelesen habe!

After Passion (After #1) 

Dieses Buch war eine Tortur.

Love Letters to the Dead 

Auch hierzu gibt es eine Rezension ♥

23589856

Ein sehr vielversprechendes Buch mit einem wunderschönen Cover!
Hier lang zu meiner Rezension ♥


Puh, in letzter Zeit komme ich leider nicht so richtig zum Lesen.
Hoffentlich ändert sich das bald. Wie sieht es denn bei euch aus? Was sind die letzten Bücher, die ihr so gelesen habt? 

Mittwoch, 24. Juni 2015

[Kurzrezension] The Heir von Kiera Cass

The Heir (The Selection, #4)Princess Eadlyn has grown up hearing endless stories about how her mother and father met. Twenty years ago, America Singer entered the Selection and won the heart of Prince Maxon—and they lived happily ever after. Eadlyn has always found their fairy-tale story romantic, but she has no interest in trying to repeat it. If it were up to her, she’d put off marriage for as long as possible. But a princess’s life is never entirely her own, and Eadlyn can’t escape her very own Selection—no matter how fervently she protests. Eadlyn doesn’t expect her story to end in romance. But as the competition begins, one entry may just capture Eadlyn’s heart, showing her all the possibilities that lie in front of her . . . and proving that finding her own happily ever after isn’t as impossible as she’s always thought.

The Heir | Keira Kass | YA, eine Art nach-Dystopie, alternative Welt | HarperTeen | ISBN: 978-0062349859 | Taschenbuch, 368 Seiten


Erster Satz: I could not hold my breath for seven mitutes.

Inhalt: Wahrscheinlich kennt ihr die Selection-Reihe, bei The Heir handelt es sich um den ersten Band einer Spin-Off-Reihe. Auch wenn ihr die Selection Bücher nicht gelesen habt, könnt ihr bei dieser Reihe einsteigen.

Meine Meinung: Ich hasse Talkshows und Datingsshows und dieses Buch ist beides kombiniert. Dennoch habe ich es gelesen, wie ich dennoch auch Datingsshows mir ansehe (nicht regelmäßig, aber manchmal).

Das Setting ist ein Märchenschloss, von dem wir nicht viel zu Gesicht bekommen.


Romantische Dates (mehr oder weniger), die alle nach dem gleichen Schema ablaufen und die ich der Autorin einfach nicht abkaufe.


Die Protagonistin ist eine verwöhnte Prinzessin, die ihr Leben lang immer das bekommen hat was sie wollte. Die, andere verletzt, einfach weil sie es kann. Eine Prinzessin, die so selbstzentriert und egoistisch ist, dass es dem Leser im Kopf weh tut. Sie verletzt ihre Familie, ihre Bediensteten, einfach alles und jeden.


Hübsche Kleider und ach so viel königliches Getue und Zeug. Wobei man absolut null Einblick in die wichtigen Staats-dinger bekommt. Die Prinzessin muss immer "arbeiten", so viel "arbeiten".


Bewertung: Ein ziemlich frustrierendes Buch. Dennoch besser als Band zwei und drei der Hauptreihe. Ich hasse die Protagonistin und sehe keine Logik in der Geschichte und der Grund für die Selection ist einfach nur dämlich. ♥♥ Herzchen, wobei ich gestehen muss, dass ich wohl weiterlesen werde.


Autorin: Kiera Cass wurde in South Carolina, USA, geboren und lebt heute mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Virginia. Die Idee zu den ›Selection‹-Romanen kam ihr, als sie darüber nachdachte, ob Aschenputtel den Prinzen wirklich heiraten wollte – oder ob ein freier Abend und ein wunderschönes Kleid nicht auch gereicht hätten ...
Mit ihren ›Selection‹-Romanen hat sie es weltweit auf die Bestseller-Listen geschafft.
(Quelle)

Samstag, 20. Juni 2015

[Kurzrezension] Fangirl von Rainbow Rowell


https://d.gr-assets.com/books/1355886270l/16068905.jpgCath and Wren are identical twins, and until recently they did absolutely everything together. Now they're off to university and Wren's decided she doesn't want to be one half of a pair any more - she wants to dance, meet boys, go to parties and let loose. It's not so easy for Cath. She's horribly shy and has always buried herself in the fan fiction she writes, where she always knows exactly what to say and can write a romance far more intense than anything she's experienced in real life. 

Without Wren, Cath is completely on her own and totally outside her comfort zone. She's got a surly room-mate with a charming, always-around boyfriend, a fiction-writing professor who thinks fan fiction is the end of the civilized world, a handsome classmate who only wants to talk about words... And she can't stop worrying about her dad, who's loving and fragile and has never really been alone.  

Now Cath has to decide whether she's ready to open her heart to new people and new experiences, and she's realizing that there's more to learn about love than she ever thought possible ...

Fangirl | Rainbow Rowell | Contemporary, New Adult, YA | Griffin | ISBN: 978-1250030955 | Taschenbuch, 448 Seiten

Erster Satz: There was a boy in her room.

Meine Meinung: Nachdem Eleanor&Park mich so vom Hocker gerissen hat und zu einem meiner Lieblingsbücher geworden ist, habe ich als Fangirl erschienen ist, das Buch gleich mal auf die Wunschliste gepackt. Es hat eine Weile gedauert, bis ich es tatsächlich gelesen habe, in der Zeit sind meine Erwartungen nach den vielen positiven Meinungen immer höher angestiegen. Nicht ganz so optimal, wie es sich herausgestellt hat.

Dabei scheint die Zusammenfassung bereits das Nonplusultra zu sein. Wir bekommen eine lustige, verschrobene Hauptfigur (die manchmal zu verschroben ist, sodass sie überzeichnet wirkt). Einen süßen netten Typ, der als Love-Interest gilt (wieso kann so eine Person nicht in meinem Leben auch existieren?). Weitere quirlige Charaktere, die Spaß machen und den Leser zum Lachen bringen. 

Obwohl mir die Interaktion zwischen den Charakteren gut gefallen hat und das Buch von seinen Charakteren und ihrem Witz lebt, hat es nicht gereicht. Es gab einige Längen, wie zum Beispiel all die Simon Snow Sequenzen, die mir irgendwann zu viel des Guten wurden. Oder wenn Cather, die Protagonistin, immer wieder von ihren Fanfictions anfing (irgendwann ist es auch gut).

Außerdem sollte man sich bewusst sein, dass das Buch kein Buch über Fanfiction ist. Klar, die Prota ist eine berühmte FF-Autorin und hat Tausende Fans, allerdings ist es so, dass der/die/das Fandom keine wirkliche Rolle in der Geschichte spielt. Dafür wird zu wenig (bzw. kaum) auf die Community eingegangen. 

Mir haben auch die ständigen Popkulturvergleiche und -anspielungen nicht gefallen. Es war lustig Simon Snow als Harry Potter-Clon zu sehen, aber als dann tatsächlich Harry Potter erwähnt wurde, fand ich das doof. Wieso sonst, sollte man einen fake Harry Potter sich ausdenken und in die Geschichte einbauen?

Dieses Ende. Ich sage nichts dazu, außer, dass ich umgeblättert habe, weil ich erwartet habe, dass die Geschichte noch zwei drei Seiten weitergehen würde. Einige Probleme sind unbehandelt geblieben, was ich überhaupt nicht mag, weil die Geschichte dadurch für mich total unabgeschlossen ist.

Der Schreibstil ist sehr süß und fluffig. Es macht Spaß das Buch zu lesen, man muss an vielen Stellen schmunzeln oder gar lachen. Rainbow Rowell schreib sehr flüssig und bildhaft, ohne einen Overkill zu veranstalten.

Bewertung: Obwohl ♥♥♥♥ Herzchen nicht schlecht sind, bin ich dennoch leicht enttäuscht. Ich habe einfach viel mehr erwartet und das Buch war für mich nicht ganz so das, was es vorgibt zu sein. Es ist kein Buch über das Fandasein, sondern, über ein Mädchen, das ein paar Sozialstörungen hat und eben ein Fangirl ist.


Autorin: Rainbow Rowell studierte Journalismus an der University of Nebraska-Lincoln und arbeitete danach mehrere Jahre als Kolumnistin beim Omaha World-Herald. Mit ihrem ersten Jugendroman Eleanor & Park gewann Rowell 2013 den Boston Globe Horn Book Award und den Printz Award. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen im Bundesstaat Nebraska. Sie schreibt Jugendliteratur und Romane für Erwachsene. Ihr Bestseller Eleanor & Park (2015) ist ihr erster Jugendroman bei Hanser. (Quelle)

Rainbow Rowell
© Augusten Burroughs

Vielen Dank an die liebe Steffi, die ihr Fangirl-Exemplar auf die Reise geschickt hat! Es war total spaßig an den Gedanken der anderen teilhaben zu dürfen

Mittwoch, 17. Juni 2015

[Blogtour] Dark Hope von Vanessa Sangue


Wie bereits hier angekündigt, startet heute die Blogtour zu Dark Hope von Vanessa Sangue.

Heute geht es los mit der Vorstellung der Welt, in der die Geschichte spielt. Morgen geht es bei Mellis Lesezauber mit einem spannenden Zeitungsartikel weiter. 


Zuerst ein paar historische Fakten:

An einem Samstagnachmittag am 16. Juli 2024, dem Wendejahr wie es danach heißen wird, hat die magische Bevölkerung auf der ganzen Welt ihr Dasein der Menschheit verkündet. Die längst vergessene Magie, von der niemand genau weiß, was sie eigentlich ist, hat sich erhoben und mit ihr kamen andere Wesen.

Wieso ausgerechnet das Jahr 2024, fragt ihr euch? 
Das sagt die Autorin: Ganz ehrlich? Ich habe mich für 2024 als Wendejahr entschieden, weil ich dieses Jahr mit der "Stadt der Finsternis"-Reihe von Ilona Andrews verbinde. Und ich liebe, liebe, liebe diese Bücher. Es ist also eine kleine Hommage, an mein liebstes Autorenpärchen, auch wenn Ilona und Andrew das wahrscheinlich nie erfahren werden.

Plötzlich existierten Vampire, Gestaltwandler, Magier, Feen und viele andere. Die Weltordnung änderte sich und Räte und Organisationen wurden gegründet, um dem Chaos, in dem man steckte, eine Struktur zu geben. Langsam, aber sicher gewöhnte man sich an die neue Situation. Die magischen Wesen bekamen Rechte, neue Gesetze wurden aufgestellt und die Gesellschaft änderte sich grundlegend.

Übrigens spielt die Geschichte in Lousiana, eine meiner absoluten Reiseziele! Auf die Frage, wieso sich die Autorin für diesen Schauplatz entschieden hat, meinte sie: Louisiana, und ganz spezielle New Orleans, ist für mich die Hochburg alles Magischem. In dieser Gegend gibt es so viele Mythen und Legenden, dass es für mich der perfekte Ort zum Auftakt der "Dark Hope"-Reihe war.

New Orleans

 Nach dem Wendejahr:

Um mit den Veränderungen klar zu kommen, wurden neue Institutionen gegründet. Eine der wichtigsten ist The Last Hope, kurz TLH, die letzte Hoffnung auf Deutsch. Für diese Organisation arbeiten verschiedene Personen. Männer und Frauen, die unter anderem als Kämpfer, Ärzte, Psychologen, ihre Berufe ausführen, um Streitigkeiten und Konflikte zwischen den verschiedenen Parteien friedlich zu lösen.
Alle Arbeiter, egal in welchem Alter und egal welcher Art von Wesen sie auch sind, müssen eine Grundausbildung machen, die aus mentalem Training, Grundwissen in den verschiedenen Kampfkünsten und Selbstverteitidung besteht. Hinzu kommen weitere psychische und physische Trainingseinheiten, damit die Angestellten, sich und andere im Notfall schützen können.

Mit der Enthüllung der magischen Wesen, merkten auch viele Menschen, dass sie anders waren. Sie hatten besondere Fähigkeiten, die sie von anderen Menschen unterschied. Zwar waren sie keine rein magischen Wesen, allerdings hatten sie besondere Kräfte. So wurden Akademien errichtet, damit Menschen, die wie die Protagonistin Hailey, lernen konnten, mit ihren Fähigkeiten umzugehen.
 Um die Kräfte einzuordenen erstellte man eine Skala, die die Stärke der Kräfte einer Person messen sollte, wenn sie magisch begabt war. Diese Skala reicht von null bis fünfzehn. Null bedeutet, dass die Person keinerlei magische Fähigkeiten besitzt und eins bis fünf bedeutet, dass die Person zwar magisch begabt ist, sie diese Kräfte aber kaum einsetzen kann. Der mittlere Bereich geht von sechs bis zehn, wo sich die meisten Menschen ansiedeln. Nur sehr wenige Menschen verfügen über noch stärker Kräfte, dennoch gibt es sogar einige Menschen, die über Kräfte verfügen, die außerhalb dieser Skala liegen.

A wolf came out of the mist besides me. Its icy-blue eyes locked onto mine before it signaled me to follow it.  I walked next to him deeper into the forest. When the wolf started to run I knew it would be impossible to keep up, but I maintain my pace without growing weary. It was an amazing feeling of freedom and I felt like I could ran forever. -Brendan

Die verchiedenen Wesen organisieren sich unterschiedlich. Während bei den Gestaltwandlern eine strenge Ordnung herrscht und sie in den Reihen ihres Rudels sich am wohlsten fühlen, gibt es auch Einzelgänger, wie Hexen und Magier. Diese Wesen sind ziemlich selten, weshalb sie sich eher nicht zusammenschließen.Gestaltwandler können in verschiedenen Formen auftreten. Es gibt die bekannten Wolfsrudel, allerdings auch andere Raubtiere, wie Jaguare. Allerdings sind einge Rudel sehr klein, da die Anzahl ihrer Mitglieder sehr gering ist.

 Let's get this strait, if you were a vampire, I'd beg you to bite me.


Vampire organisieren sich in Clans, in denen ein Clanführer über die anderen bestimmt. Meistens ist es ein sehr alter Vampir, der über den Clan herrscht. Bei den Vampiren gibt es geborene und erschaffene Vampire, wobei geborene sehr selten sind. Wie es zum Vampirismus kam, ist nicht sicher. Während einige behaupten, dass es ein Fluch gewesen sei, glauben andere an eine Art der Evolution, die die besonderen vampirischen Fähigkeiten erklären könnte.

 Das sind natürlich nicht alle magischen Wesen, die ich hier aufgeführt habe. Zu viel will ich euch ja auch nicht verraten ☺ Interessant finde ich es, dass die Autorin bekannte Fantasyvorbilder nimmt, denen sie ein kleines Extra hinzufügt, wodurch es zu kleinen Twists innerhalb der Welt kommt. Das sagt sie selber dazu: Ich finde es schön und wichtig, dass man das Alte auch mit etwas Neuem verbindet. Es ist ja fast alles schon einmal dagewesen und durch kleine Abweichungen oder Extras wird dem Ganzen noch einmal neuer Wind verliehen. Und den Rest erledigen meine Charaktere dann ganz von alleine. Sie entscheiden wer und was sie sein wollen.

Stellt sich die Frage, ob sie uns im zweiten Band mit weiteren Wesen bekannt machen wird … Und was antwortet sie hierauf? Ein definitives JA! Auch im zweiten Band werdet Ihr wieder neue, magische Wesen kennenlernen. Juhu, Vorfreude ist die beste Freude, wie man allgemein weiß!


Hier noch einmal der Tour-Plan:
  • Ich bin die erste Station der Tour und fungiere als Reiseführer für die Welt von Dark Hope, damit ihr euch in ihr verlaufen könnt ;-)
  • Bookrecession: Eine entfallene Szene aus Dark Hope ist der Blogtour-Beitrag von Melanie auf ihrer Seite
  • Testengel Buchfeeling: Interview! Heute verrät uns eine der Hauptfiguren mehr über sich – und darüber, wie sie “Dark Hope” einschätzt…
  • Buchfresserchen: Vanessa Sangue “Ohne Worte” – zehn Fragen an Vanessa, die in Bildern antworten muss.
  • Vanessa Sangue: Überraschung! Ein Blick in die Zukunft von Dark Hope …
  • Bücherdiebin: Bei der Bücherdiebin ist heute eine weitere Hauptfigur aus Dark Hope zu Gast.
  • Books&Senses: Du hast bis jetzt bei der Blogtour zu Dark Hope mitgelesen, es aber noch nicht geschafft, dir das Buch selbst zu kaufen? Mit etwas Glück kannst du aufs Lisas Blog heute ein eBook gewinnen!

Viel Spaß bei der Blogtour und ein herzliches Dankeschön an die liebe Autorin, die sich Zeit für meine Fragen genommen hat ♥

Dienstag, 16. Juni 2015

[Blogtour] Dark Hope von Vanessa Sangue


Herzlich willkommen zu der Dark Hope Blogtour!

Wahrscheinlich habt ihr von Vanessa Sangue gehört, die im März den LYX Storyboard Wettbewerb gewonnen hat. Vom 17. bis zum 24.Juni 2015 veranstalten wir eine Blogtour zu Dark Hope und hoffen, dass ihr euch genauso sehr freut, wie wir ☺

Damit ihr eine Vorstellung habt, um was es in dem Buch geht, hier ein kleiner Einblick:

Dark Hope ist ein spannender Romantic-Fantasy Roman, der sich um den neuesten Fall der Empathin Hailey Williams dreht. Hailey arbeitet seit dem Wendejahr 2024, als sich magische Wesen auf der ganzen Welt der Menschheit zu erkennen gaben, für The Last Hope. Diese Organisation vermittelt bei Streitereien zwischen den magischen Arten. Mit Kyriakos, Herrscher des größten Vampirclans in Amerika, und Rave Jones, Anführer eines Rudels Wolf-Gestaltwandler, stehen sich nun aber zwei erbitterte Feinde in ihrem Büro gegenüber: Eine tote Wölfin wurde auf dem Territorium der Vampire gefunden und jemand scheint einen Krieg zwischen den Arten lostreten zu wollen, der die gesamte Weltordnung ins Wanken bringen könnte. Hailey bleibt wenig Zeit, doch wie soll sie als unparteiische Instanz vermitteln, wenn der geheimnisvolle Vampirfürst dabei viel zu tief in ihre Seele blickt und eine Leidenschaft in ihr weckt, der sie unmöglich widerstehen kann?

Die teilnehmenden Blogs sind folgende:

  • Ich bin die erste Station der Tour und fungiere als Reiseführer für die Welt von Dark Hope, damit ihr euch in ihr verlaufen könnt ;-)
  • Bookrecession: Eine entfallene Szene aus Dark Hope ist der Blogtour-Beitrag von Melanie auf ihrer Seite
  • Testengel Buchfeeling: Interview! Heute verrät uns eine der Hauptfiguren mehr über sich – und darüber, wie sie “Dark Hope” einschätzt…
  • Buchfresserchen: Vanessa Sangue “Ohne Worte” – zehn Fragen an Vanessa, die in Bildern antworten muss.
  • Vanessa Sangue: Überraschung! Ein Blick in die Zukunft von Dark Hope …
  • Bücherdiebin: Bei der Bücherdiebin ist heute eine weitere Hauptfigur aus Dark Hope zu Gast.
  • Books&Senses: Du hast bis jetzt bei der Blogtour zu Dark Hope mitgelesen, es aber noch nicht geschafft, dir das Buch selbst zu kaufen? Mit etwas Glück kannst du aufs Lisas Blog heute ein eBook gewinnen!

Morgen geht das Ganze los, ich wünsche euch schon mal ganz viel Spaß! 



Montag, 15. Juni 2015

[Cover Monday] A Thousand Nights

 

Von der lieben Maura gehostet! 
Ich war schon eine Weile nicht mehr dabei, aber heute, will ich endlich mal wieder ein hübsches Buch zeigen ☺

A Thousand Nights 

Okay, das Cover ist jetzt nicht soo mega meins. Siehe schewebende Frau in wallendem Gewand, jedoch kann ich darüber hinwegschauen, da die Schriftart total bezaubernd ist. 
Außerdem mag ich die kuppellige Stadt/Gebäude/Dingsi im Hintergrund.

Ach ja, der Inhalt hört sich auch super an! 

Lo-Melkhiin killed three hundred girls before he came to her village, looking for a wife. When she sees the dust cloud on the horizon, she knows he has arrived. She knows he will want the loveliest girl: her sister. She vows she will not let her be next.

And so she is taken in her sister's place, and she believes death will soon follow. Lo-Melkhiin's court is a dangerous palace filled with pretty things: intricate statues with wretched eyes, exquisite threads to weave the most beautiful garments. She sees everything as if for the last time.But the first sun rises and sets, and she is not dead. Night after night, Lo-Melkhiin comes to her and listens to the stories she tells, and day after day she is awoken by the sunrise. Exploring the palace, she begins to unlock years of fear that have tormented and silenced a kingdom. Lo-Melkhiin was not always a cruel ruler. Something went wrong.

Far away, in their village, her sister is mourning. Through her pain, she calls upon the desert winds, conjuring a subtle unseen magic, and something besides death stirs the air.

Back at the palace, the words she speaks to Lo-Melkhiin every night are given a strange life of their own. Little things, at first: a dress from home, a vision of her sister. With each tale she spins, her power grows. Soon she dreams of bigger, more terrible magic: power enough to save a king, if she can put an end to the rule of a monster.

Und, was sagt ihr dazu?
Kennt ihr das Buch schon? Steht es auch auf euerer Wunschliste? Oder steht es nun auf eurer Wunschliste? ;) 

Ich liebe ja Bücher, in denen es auch mal um etwas Anderes als die griechische Mythologie geht (auch wenn sie geil ist). So bisschen Abwechslung muss schon sein.

[Montagsfrage] Lest ihr Indie-Autoren/Selfpublisher und wie sind eure Erfahrungen?

http://buch-fresserchen.blogspot.de/ 

Grundsätzlich habe ich nichts gegen Indies und Selfpublisher.
Die Betonung liegt auf dem ersten Wort ;) 

Ich kann es nicht ausstehen, wenn Blogger meinen, sie hätten alle ein paar Doktorabschlüsse in Literaturwissenschaften, Germanistik und Medienwissenschaften und sie dann deshalb auf Indies und Selfpublisher hinabschauen.
Allerdings habe ich ein paar unprickelnde Erfahrungen mit Autoren gemacht, die mir Rezianfragen geschickt haben. Anfangs total interessant aber spätestens bei der Leseprobe hat das Werk schon vor Rechtschreib- und Logikfehlern nur so getrieft.

Sorry, aber wenn man so unprofessionel ist, kann und will ich meine Zeit nicht dafür aufopfern. Auch die Ausrede "Aber ich bin doch nur ein Selfpublisher und habe kein Verlag hinter mir!" lasse ich da nicht gelten. 

Natürlich weiß ich, dass es wundervolle Selfpublisher und Indie-Autoren da draußen im Dschungel der Bücher hat. Und Jack und Tilly von den In Flagranti Books stellen auch immer tolle vor und haben schon für ein paar Wunschlistentitel gesorgt, die ich mir dann für mein Auslandssemester gönnen werde ☺

Also, um nochmal auf die Frage zurückzukommen, ich habe keine besonders guten Erfahrungen gemacht.
Bis auf zwei Ausnahmen, aber aufgeben ist nicht drin ;) 

Wie geht es denn euch mit Indies und Selfpublishern?
Habt ihr irgendwelche Tipps? Nur her damit! 

Dienstag, 9. Juni 2015

[Blogtour] Schnee wie Asche - Die Gewinner

… und jetzt kopiere ich ganz dreist Katjas Post ;-)

Hey Ihr Lieben,
kommen wir zum letzten Punkt unserer Blogtour, der Bekanntgabe der Gewinner. Es ist zwar schon etwas spät, aber der Post rennt Euch ja nicht weg. :D

Kurz und schmerzlos, die Gewinner sind:

bambi-nini
&
Henny


Bitte meldet Euch innerhalb einer Woche (bis einschließlich 15.06.2015) bei mir [also bei KATJA], ansonsten verfällt der Gewinn und ich lose neu aus!
Kontakt: katjawiese@hotmail.de
 
 

Vielen Dank für die wundervolle Blogtour, die sehr viel Spaß gemacht hat! Danke, liebe Mädels und danke an den lieben cbt Verlag, der uns mit den Rezi-Exemplaren versorgt hat.

 

[Tag] Summer Bucket List




Ich wurde von Amazing Summer Reads getaggt ☺
Danke hierfür, natürlich mache ich mit (wobei ich bis gerade eben noch keine Bucket List für diesen Sommer hatte und erst eben eine erstellt habe)!

1. Irgendwohin fahren, wo ich noch nicht war (Hamburg wahrscheinlich)
2. Irgendwohin fliegen, wo ich noch nicht war (Auslandssemester here I come *Angst*Bammel*)
3. 30 min am Stück joggen (Herzlichen Glückwunsch, wenn DU das kannst *Neid*)
4. Haare färben (wieso auch nicht?)
5. Mir die Nägel machen lassen, so ganz professionell (bisher habe ich das nie gemacht)
6. Mit meiner Mama und meinem Bruder und meinen Freunden, ganz oft grillen, denn grillen ist toll! (ich hoffe, das ist nicht geschummelt, denn das machen wir immer im Sommer ^^)
7. Ein paar Klassiker lesen (Frankenstein, Great Gatsby, Emma, Moby Dick)
8. Ganz oft in die Natur gehen und sie genießen (meine Mitbewohnerin, die Biologie studiert, hat mich mit ihrer extremen Liebe zur Natur angesteckt)
9. Öfter Salate essen (denn von Salat schrumpft der Bizeps ist gesund)
10. Eine Roadtour mit meinen Freunden machen ♥

summer gif

So, das sind meine bescheidenen 10 Punkte für den Sommer. Normalerweise bin ich nicht ganz so sehr der Listenschreiber und wenn doch, halte ich mich eh nie daran. #Rebell

Habt ihr irgendwelche Pläne für den Sommer? Etwas, das ihr unbedingt machen wollt oder gerne machen würdet, wenn das Schicksal mitspielt? ☺ Lasst es mich doch bitte wissen, ich bin nämlich sehr neugierig!

Übrigens, liebt ihr den Sommer auch so sehr, wie ich? Viele mögen die Hitze zwar nicht, aber ich stehe total darauf ☺

Mittwoch, 3. Juni 2015

[Blogtour] Schnee wie Asche – die Welt




Herzlich Willkommen bei mir – der dritten Station unserer Blogtour!

Gestern hat euch Lielan die feurige Protagonistin Meira vorgestellt und morgen geht es mit einem Interview der Autorin bei Katja weiter.

Heute stelle ich euch das ungewöhnliche Setting von Schnee wie Asche vor. Lehnt euch zurück und genießt die virtuelle Reise durch eine phantastische Welt ☺ 
Wenn ihr wissen wollt, wie mir das Buch gefallen hat, dann schaut doch mal bei meiner Rezension vorbei.
image
 Jordan Saia ist der talentierte Designer der Karte.

Die Welt, in der die Geschichte spielt heißt "Primoria". In dieser Welt gibt es  acht Königreiche, vier Jahreszeiten, vier Rhytmuskönigreiche.
Die Rebellen, zu denen die Protagonistin Meira gehört, halten sich am Anfang der Geschichte in der Raina-Ebene auf. Die Raina-Ebene ist eine endlose Steppe, karger Boden ohne Ertrag, öde, trocken und heiß, weshalb sie keines der Königreiche für sich beanspruchen möchte. Desweiteren gibt es zwei große Wälder, der nördliche und südliche Eldridge-Wald.

http://www.yainterrobang.com/wp-content/uploads/2015/01/snow-like-ashes-sara-raasch-feature.png

Kommen wir zu den erwähnten Königreichen, die lose auf Kulturen basieren, die wir auch aus unserer Welt kennen:

Die Jahreszeiten-Königreiche, Sommer, Frühling, Herbst und Winter. Alle ruhen auf dem Schlund der Magiequelle Primorias, wodurch ihre Könige und Königinnen ihre Magie beziehen. Die Magiewuelle kann man sich als pulsierender, unterirdischer Magieball vorstellen. 

Alle Königreiche besitzen einen Anteil an dieser Magie. Die Magsignie des jeweiligen Königreiches kann durch den Monarchen zum Wohle seines oder ihres Königreichs genutzt werden. Somit kann die Kraft, die aus der Linie bezogen wird an das Volk abgeben werden, wenn auch nur teilweise. Hierbei ist die Magie der Königreiche an verschiedene Gegenstände gebunden, über die, die Monarchen verfügen.


"Die Rhythmus-Königreiche beneiden uns", […] "In unserem Königreich herrscht das ganze Jahr über Winter, überall Schnee und Eis, während ihre Königreiche alle vier Jahreszeiten durchmachen. Sie müssen den schmelzenden Schnee und die erdrückende Hitze ertragen." (S. 17)

Das Sommer-Königreich, in dem eine ständige Gluthitze herrscht und das wir in diesem Band (noch) nicht kennenlernen, basiert auf afrikanischen und insulanischen Kulturen.


"Herbst glich dem laubreichen Eldridge-Wald wie eine Schneeflocke einer Flamme. […] Dort herrschte eine trockene Kühle und die gelbroten Wälder voller warmer Farben wirkten verschlafen. […] Darüber glitzerte der kristallblaue Himmel, ein wunderschöner Kontrast zu den Erdtönen des Königreichs." (S. 31)

Bewohner des Herbst-Königreichs haben schwarze locken, einen Teint wie Kupfer und geheimnisvolle dunkle Augen. Ihr Landschaftsbild besteht aus, wie in Goldtönen des Herbstes getauchten Bäumen und Tälern. Sie ist ein Mix aus der arabischen und asiatischen Kultur.

Frühling hat leuchtend grüne, üppige Hügellandschaften, ganze Wälder mit immer blühenden Kirschbäumen und Feldern voller Wildblumen, die in allen Farben des Regenbogens wachsen.  Ihre Bewohner haben üblicherweise blondes Haar und smaragdgrüne Augen. Anders als zu den Winterianern, haben sie einen Teint, der einige Nuancen dunkler ist und eher rosig anmutet. Frühling ist als ein krigerisches Königreich bekannt, das unter der Herrschaft von Angara steht, der über eine gewaltige magische Kraft verfügt. 


Meiras Heimat ist das Winter-Königreich, welches von Frühling angegriffen wurde, basiert auf der antiken griechischen Kultur. Die Bevölkerung Winters wurden in Arbeitslager in Frühling gesteckt und Meira und einige andere Exilanten versuchen diesen Zustand zu ändern. Winterianer haben weißblondes Haar, eine porzelanhaut und blaue Augen. 
Das Königreich ähnelt einem Winterzauberland, mit stetig fallenden Schneeflocken und elfenbeinfarbenen Bäumen, die in einem immerwährenden gefrorenen Wald stehen.


Wenn ihr entscheiden müsstet, in einem der Königreichen zu leben, für welches würdet ihr euch entscheiden und wieso?

Der Tourplan:
01.06. Buchvorstellung - Bücherjunkies
02.06. Protagonistin Meira - Lielan Reads
03.06. Die Welt - bei mir
04.06. Interview mit der Autorin - Katja's Bücherwelt
05.06. High Fantasy - Bücherwürmchen
08.06. Bekanntgabe der Gewinner

Natürlich könnt ihr auch etwas ganz Tolles gewinnen ☺

Zum Gewinnspiel:
Zu gewinnen gibt es 2x "Schnee wie Asche" und die Teilnahme am Gewinnspiel ist super einfach. :) Jeden Tag findet Ihr auf den Blogs eine Gewinnspielfrage die Ihr in den Kommentaren beantworten könnt. Für jede Frage die Ihr beantwortet, erhaltet Ihr ein Los. Es ist also möglich mit bis zu 5 Losen am Gewinnspiel teilzunehmen.
Zum Beantworten der Fragen habt Ihr Zeit bis zum 07.06.2015, 23:59Uhr. Am 08.06. wird dann ausgelost und die Gewinner bekanntgegeben.


Teilnahmebedingungen:
Du musst mindestens 18 Jahre alt sein, ansonsten benötigen wir eine Einverständniserklärung deiner Eltern.
Versand nur innerhalb Deutschlands.
Deine Adresse wird nur für das Gewinnspiel verwendet und anschließend gelöscht.
Falls Dein Gewinn auf dem Postweg verloren geht, übernehmen wir keine Haftung dafür.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Der Gewinner sollte sich innerhalb von einer Woche per Email bei mir melden, damit die Gewinne verschickt werden können.

Montag, 1. Juni 2015

[Montagsfrage] Würdest du dein aktuelles Buch nach jetzigem Stand weiterempfehlen?

 http://buch-fresserchen.blogspot.de/ 
Eine gute Frage, aber auf welches meiner aktuellen Lektüren bezieht sie sich? Momentan lese ich nämlich gleich sechs Bücher und höre zwei Hörbücher ☺

Das sind sie:

Days of Blood and Starlight (Zwischen den Welten, #2) 

Natürlich würde ich euch dieses Buch und den Vorgänger und alle Bücher von Laini Tayler IMMER ans Herz legen. Immer, ohne Ausnahme.

The Bell Jar 

Ein moderner Klassiker, ein Muss, meiner Meinung nach. Bisher kenne ich nur die wundervollen Gedichte von Sylvia Plath, allerdings gefällt mir The Bell Jar soweit sehr gut!

Schnee 

Eines der umstrittensten Bücher, der den Nobelpreis verliehen bekommen hat. Sehr interessanter Schreibstil, viele wichtige Themen und ein mutiger Autor. 

Madame Picasso: Roman 

Dieses Buch orientiert sich an historischen Tatsachen um den bekannten Künstler Picasso. Schöner Schreibstil, allerdings weiß ich noch nicht, was ich von dem Buch halten soll.


Die anderen Bücher lasse ich weg, da diese entweder für die Uni sind oder ich noch nicht so weit bin, etwas über sie zu sagen. 

Kennt ihr die Bücher, die ich vorgestellt habe? 
Welche Bücher lest ihr zurzeit und welche könnt ihr empfehlen? 


 

Daughter of Ink and Paper Template by Ipietoon Cute Blog Design and Homestay Bukit Gambang