Dienstag, 5. April 2016

[Kurzrezension] Miss Mayhem

Miss Mayhem (Rebel Belle, #2) 
Miss Mayham | Rachel Hawkins | Urban Fantasy, YA | Putnam Juvenile | Buch 1 | Buch 2 | ISBN: 9780399256943 | Hardcover, 273 Seiten | ♥♥♥♥ Herzchen | Weitere Informationen  | ohne Spoiler

Life is almost back to normal for Harper Price. The Ephors have been silent after their deadly attack at Cotillion months ago, and her best friend, Bee, has returned after a mysterious disappearance. Now Harper can focus on the important things in life: school, canoodling with David (her nemesis-turned-ward-slash-boyfie), and even competing in the Miss Pine Grove pageant.
Unfortunately, supernatural chores are never done. The Ephors have decided they’d rather train David than kill him. The catch: Harper has to come along for the ride, but she can’t stay David’s Paladin unless she undergoes an ancient trial that will either kill her . . . or make her more powerful than ever. (Quelle)

Meine Meinung: 
  • Die Charaktere sind so gewitzt wie im Band zuvor, allerdings sind sie mehr von Teenie-Angst und -Dramen geprägt. Das ist nicht ganz so schlimm, wie in manchen anderen Jugendbüchern, allerdings passt es nicht immer ganz. Wer hat mit wem rumgemacht, OMG Ich muss meine Freundinnen vor sich selbst beschützen und ein paar andere gängige Klischees wird man in Miss Mayhem begegnen. Dennoch sind die Charaktere immer unterhaltsam, aber nicht ganz so erfrischend und reif, wie im ersten Band.
  • Einen herben Rückschlag bekommt die Romantik in diesem Band. Sie wird eher zu einem Randgeschehen. Nicht so schlimm, da die Haupthandlung in den Vordergrund rückt.
  • Die Handlung ist sehr linear und leider wird nicht sehr viel von der ganzen Orakel-Welt gezeigt. Die Dinge, die angeschnitten werden, sind mir oftmals zu oberflächlich für einen zweiten Band gewesen. 
  • Etwas abrupt hört die Handlung auf, für mich geht es hierbei zu schnell zu. Wie es im dritten Band weitergehen wird, kann der Leser zum Teil erahnen, allerdings verspricht das Ende, dass die Handlung im dritten Band an Spannung zunehmen wird.
Bewertung: Ein ernüchterndes zweites Buch. Nach dem wundervollen ersten Band wirkt dieses Buch wie ein kleiner Lückenfüller. Dennoch würde ich die Reihe jedem empfehlen, der Lust auf Fantasy, ein kurzweiliges Lesevergnügen und unterhaltsame Charaktere hat.

Autorin: Rachel Hawkins wurde in Virginia geboren und ist in Alabama aufgewachsen. Nach dem Studium arbeitete sie zunächst als Englischlehrerin und begann 2007 zu schreiben. Hex Hall – Wilder Zauber ist ihr Debüt als Fantasy-Autorin. www.rachel-hawkins.com  (Quelle)

2 Liebe Worte:

  1. Hach, ich finde das Cover von der Reihe immer so schön! Wie schätzt du das englisch ein? Könnte es jemand lesen der in englischer Literatur noch ein Einsteiger ist? Die Reihe interessiert mich nämlich irgendwie.
    Schöne Rezension! :)
    Liebe Grüße, Jessi

    AntwortenLöschen
  2. So, soll ich jetzt noch deine Rezi zum dritten Teil abwarten und mich dann entscheiden, ob ich den ersten lese? xD
    Immerhin, das klingt nicht enttäuschend, nur ... mittelmäßig eben.Ich könnte es vielleicht noch als zweiter-Band-Schwäche akzeptieren. :D

    Ganz liebe Grüße ♥♥♥

    AntwortenLöschen

Schick mir eine virtuelle Brieftaube.

 

Daughter of Ink and Paper Template by Ipietoon Cute Blog Design and Homestay Bukit Gambang