Freitag, 20. Februar 2015

[Hörbuchrezension] Shades of Grey von E. L. James

Geheimes Verlangen (Shades of Grey, #1)Titel: Fifty Shades of Grey
Autorin:
E. L. James
Genre:
New Adult; Erotik
Verlag: Der Hörverlag
Spieldauer: 17 Stunden und 34 Minuten [ungekürzt]
Sprecherin: Merete Brettschneider

Klappentext: Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. So sehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe - in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht...
Große Gefühle und dunkle Leidenschaften, Romantik und Erotik: der Sensationserfolg aus den USA!
©2012 Wilhelm Goldmann Verlag (P)2012 Der Hörverlag

Meine Meinung: Einst, vor langer Zeit, habe ich das Buch in der Buchhandlung angelesen. Glücklicherweise habe ich es nicht gekauft (wäre Geldverschwendung gewesen). Nach vielen Jahren habe ich die Hörprobe angehört und musste feststellen, das wie bei Maggie Stiefvaters Buch, ein Hörbuch Wunder bewirken kann. Plötzlich fand ich die Geschichte gar nicht mehr soo mega ätzend.

Es fängt damit an, dass Anastacia ("nennt mich Ana") Christian interviewen muss, weil ihre Mitbewohnerin (alias Rose) krank ist. Sehr schnell wird klar, welcher Charakter auf welchem Twilightcharakter basiert. Noch lächerlicher wird es, als einige Twilight-Szenen modifiziert auftauchen.

Über den Inhalt sage ich nicht viel. Um was es geht, wisst ihr sicherlich.
Und das, was vielen zu Denken gibt: Mit wie viel BDSM muss man rechnen? Wie krass ist das Buch wirklich?
Es gibt viele Sexszenen mit BDSM, aber das sollte wohl auch klar sein. Allerdings ist alles noch relativ vertretbar (denke ich). Es ist nicht so, dass es sehr Schmuddelfim-mäßig ist (auch wenn das Buch, es gerne hätte). Über die meisten "sexy" Szenen musste ich eher lachen, da unfreiwillig lustig.

Das was Ana und Christian machen, basiert auf gegenseitigem Einverständnis. Er ist jederzeit bereit aufzuhören, sobald sie genug hat. Wieso regt man sich darüber auf, was zwei Menschen im Schlafzimmer treiben, wenn beide d'accord damit sind?
Lustigerweise setzt sich Ana eigentlich immer durch, wenn es um Christians "Vorlieben" geht. Sie könnte jederzeit stopp sagen und er würde stoppen.
Was mich gestört hat, ist der anti-Feminismus, der hier außerhalb der Sexszenen betrieben wird.
Ein Beispiel: Der "Jacob" in diesem Buch, der in Ana verliebt ist, bedrängt sie an einer Stelle. Beide sind betrunken, er macht sich an sie ran, sie sagt nein und versucht ihn wegzuschubsen (natürlich ist sie zu schwach, natürlich kann man ihm nicht zwischen die Beine treten oder sich anders wehren). Dann taucht der schillernde Held Christian auf und sagt nur "Die Dame hat nein gesagt" und schwupp-diwupp hört "Jacob" auf.
Am nächsten Tag versucht "Jacob" sich bei ihr zu entschuldigen, irgendwann reden die beiden, er meint dann (englisches Zitat, da ich es nur auf Englisch im Netz gefunden habe: “Can I see you? I’m sorry about Friday night. I was drunk…and you…well. Ana – please forgive me.” und sie (paraphrasiert): "Natürlich verzeihe ich dir." 
Was. Soll. Der. Mist? Was heißt hier, "and you"? Was hat sie gemacht, außer dort zu sein, zu atmen und am Leben zu sein? Ist es ihre Schuld, dass er über sie herfällt, obwohl sie immer wieder nein sagt? Wieso sollte sich eine Frau dafür entschuldigen, dass sie sexuell belästigt wird?

Ich könnte noch viele weitere Beispiele bringen, aber ich belasse es mal hierbei und sage nichts weiter zu. Gerne könnt ihr in den Kommentaren schreiben, was ihr davon hält, wenn dem eigentlichen Opfer die Schuld zugeschoben wird.

Ana ist so ein schwacher Charakter. Dass sie am Ende dann einmal den Mund aufmacht, zählt meiner Meinung nach nur halb.

Ist die Schreibweise gut? Nein. Wortwiederholungen, sich wiederholende Dialoge (mit winzigen Abwandlungen), eine Menge an schwachen Adjektiven und das sprechende Unterbewusstsein lasse ich mal ganz aus. Dann sind da diese ganzen nicht logischen Dinge, aber da könnte man wohl mit "persönlichem Geschmack" argumentieren.

Bewertung: Ehrlich gesagt, bin ich froh, dass ich mir das Hörbuch angehört habe. Jetzt habe ich einen begründeten Grund, gegen diesen Hype zu sein. Dieses Buch sollte unter der Kategorie "disfunktionale Menschen" und "Antifeminismus" zu finden sein und nicht unter "Romance". Wenn ich Minus-Herzchen vergeben würde, würde ich dem Buch -n Herzchen geben, da dies nicht der Fall ist, ♥ Herzchen und noch weniger. 
Noch ein Wort zu der wundervollen Sprecherin, die wirklich das Beste aus der Geschichte rausholt.

Meine Meinung kurz zusammengefasst:



Autorin: Die britische Autorin E L James ist Mutter von zwei Kindern und war – bis vor kurzem – Angestellte eines TV-Senders in London. Ihre "Fifty Shades of Grey"-Trilogie erschien zunächst in einem kleinen australischen Verlag und wurde durch reine Mundpropaganda zu einem der sensationellsten internationalen Bucherfolge der letzten Zeit. Die Übersetzungsrechte wurden in über 50 Länder verkauft, die Filmrechte an der Trilogie haben sich Universal Pictures und Focus Features gemeinsam gesichert. Die Verfilmung von Band 1 kommt im Februar 2015 weltweit in die Kinos. E L James lebt in London. (Quelle)

E L James
© Michael Lionstar

Sprecherin: Merete Brettschneider arbeitet als Synchronsprecherin (Emergency Room u.a.), Schauspielerin (z.B. Unter Uns) und Hörbuchsprecherin. Sie hat bei verschiedenen Hörspielreihen feste Rollen und wirkt bei Gesangsproduktionen mit. Auch für Lesungen, denen sie mit ihrer jugendlichen Stimme einen besonderen Charme verleiht, ist Merete Brettschneider gefragt. (Quelle)



9 Liebe Worte:

  1. Mich macht es immer total fertig zu sehen, wie das Buch in den Himmel gelobt wird. Dabei ist es leider einfach nur schlecht. Von der Grundidee ist es von Twilight abgekupfert und noch ganz offiziell als "Fanfiction" gelaufen, was es von der Kreativität her für mich schon in die unterste Schublade bringt. Dann sind diese Charaktere aber noch viel schlimmer als Bella und Edward. Ana ist dumm wie stroh, kann sich nicht den Hauch durchsetzen und ihre "Entwicklung" von der prüden Jungfrau zur Nymphomanin ist auch mehr als unglaubwürdig.

    Wenns denn dann wenigstens gut geschrieben wäre. Nope. Erlebniserzählung lässt grüßen. ich habe dies gemacht, dann habe ich das gemacht und dann ist das passiert. Von mir aus einfach zu lesen, aber Weltliteratur ist mit Sicherheit was anderes.

    Echt schade, dass vor allem Wenigleser das Buch für den heiligen Gral halten. Aber so ist das mit Hypes. Augen zu und warten bis es vorbei ist.

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So manche Male habe ich sogar gelesen, dass einige Leser beil Lesen des Buches geweint haben. GEWEINT vor Rührung. Kann ich nicht verstehen, daher kein Kommentar.
      Anas Nymphomanie hat mich regelmäßig zum lauten Auflachen gebracht. So … merkwürdig. Und wie kann man bitte Christian als romantisch und süß empfinden? :O

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  2. Hallo,

    toller Bericht. Ich bin auch kein Fan des Buches. Den Film habe ich gesehen, aber auch er konnte mich nicht wirklich begeistern. Im Gegenteil. Die letzte Sex Szene grenzte schon an Missbrauch (und ich bin bestimmt nicht prüde oder sowas :-) ). Das einzige was ich faszinierend finde, ist warum alle Welt das Buch sol toll findet? Ehrlich. Ich verstehe es einfach nicht. Deine Argumente treffen es ziemlich gut auf den Punkt.
    Und es gibt auf der Welt sooooooooo viele tolle Bücher mit echt tollen Personen, die Charakter haben, wo die Story logisch ist, Bücher die romantisch und spannend sind und diese Bücher finden keine Beachtung, aber so ein Sch....?
    Da kann man wirklich nur abwarten bis die Masse einen neuen Hype entdeckt. Vielleicht mal wieder einen schönen wie Harry Potter....
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Ich glaube auch nicht, dass alle, die vom Buch nicht so sehr angetan sind, prüde sind :) Nicht jeder steht auf Schmerz und gemeine Typen.
      Ein schöner Hype … das wäre es doch!

      Alles Liebe ♥

      Löschen
  3. Halloo :),
    ich finde, dass du die Schwächen des Buches einfach gut zusammengefasst hast. Wenn Leute mich fragen warum ich das Buch denn schlecht fände, bringe ich auch immer wieder diese: Wortwiederholungen, Szenenwiederholungen und schwache Charaktere. Ich frage mich immer warum das Menschen nicht auffällt.. es ist wirklich schlecht geschrieben. Und die Sexszenen waren auch eher dusselig .. keine Ahnung. Ich finde es ist weder den positiven, noch den negativen Hype wert... es ist einfach ein unterdurchschnittliches Buch.
    Alles Liebe :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Danke sehr, dann haben wir einen ähnlichen Geschmack!
      Ich verstehe das einfach nicht … aber Geschmäcker sind wohl ziemlich verschieden :)

      Alles Liebe ♥

      Löschen
  4. Carly Maus :-*

    *applaus klatsch* Ich liebe diese Rezension xD Ich habe mich gerade so köstlich amüsiert *lach*
    Ich habe Band 1 ja gelesen und habe den Hype um das Buch nie verstanden. Aber gut jeder wie er möchte, ich verurteile niemanden der das Buch mag =)
    Aber mit diesem Twilight Vergleich das finde ich gerade sowas von zum Schießen xD herrlich ^^ Besser hätte ich es nicht sagen können =)
    Ich werde nicht ins Kino gehen mir den Film aber sicher irgendwann auf DVD angucken und mich köstlich amüsieren =) Wir sollten den zusammen gucken xD
    Ich wünsche dir einen zauberhaften Abend :-*

    LG Sunny <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sunny-Schnecki ♥

      *für dich knicks* Danke sehr, das freut mich :D
      Band 2 soll ja besser werden, allerdings denke ich nicht, dass ich da nochmal zugreifen werde. Oder doch? ;)
      Wir sollten den Film ganz unbedingt zusammen schauen :D Ich sehe es schon kommen, dass wir uns auf dem Boden kugeln ;)

      Alles Liebe ♥

      Löschen
    2. Ich hatte in Band 2 reingelesen und und fand es furchtbar langweilig. Habs dann nach 100 Seiten in die Ecke geschmissen xD Also lass es am besten und lies was schönes =)
      Dann müssen wir mal gucken wie wir das mit dem Film anstellen ^^
      Schönen Freitag mein Schnuckilein :-*

      Löschen

Schick mir eine virtuelle Brieftaube.

 

Daughter of Ink and Paper Template by Ipietoon Cute Blog Design and Homestay Bukit Gambang