Donnerstag, 9. April 2015

[Kurzrezension] Changers von T. Cooper & Allison Glock


Am ersten Highschooltag erwacht der 14-jährige Ethan plötzlich als junges blondes Mädchen. Seine Eltern erklären ihm, dass er ein „Changer“ ist. Wie sein Vater gehört er einer Gruppe von Menschen an, die sich während ihrer Schulzeit viermal in eine andere Person – Junge oder Mädchen – verwandeln, bevor sie eine feste Identität wählen. Seine erste Identität als „Drew“ ist für Ethan nicht leicht: Sie muss sich mit den Regeln der Changers vertraut machen, verliebt sich und muss für diese Liebe kämpfen. Was werden die Gegner der Changers unternehmen? Und ist die Organisation, die sie unterstützt, wirklich so gut? Die wichtigste Frage aber lautet: Wer wird „Drew“ am Ende sein?





Changers, Drew | T Copper und Allison Glock | YA, Endzeit (?), Fantasy (?) | Kosmos | ISBN:  | Hardcover, 352 Seiten

Meine Meinung: Zuerst wollte ich doch keine Rezension mehr zu diesem Buch schreiben (Faulheit), aber dann dachte ich, dass ich einfach dieses Buch, wenn auch nur ein klitze kleines Bisschen, bekannter machen muss. Ich kann es nicht von der Welt geheimhalten. Okay, genug Drama.

Dinge, die ihr über dieses Buch wissen müsst:
  • Es ist unglaublich lustig. Vom ersten, bis zum letzten Kapitel musste ich lachen. Laut und bis mir die Tränen kamen. Dabei ist es kein derber Humor, sondern einfach lustiger Humor, der einen aufheitert. (lustiger Humor, ihr versteht)
  • Der Protagonist ist so ziemlich der Hammer. Ein Junge, der in einem Mädchenkörper steckt … stellt euch das mal vor. Was denkt ihr, was er als erstes macht? -> Falsch, egal was für schmutzige Gedanken ihr gerade habt, er dreht erst einmal ziemlich herrlich durch. Muss man gelesen haben, es ist wirklich zu lustig.
  • Love Interest – aber ja – aber nein. Mehr sage ich nicht dazu. Außer vielleicht, dass es verwirrend ist, für Ethan, für Drew, für die anderen Involvierten und für den Leser. Allerdings auf einer guten Art und Weise.
  • Der Schreibstil ist sehr flüssig und die Spannung ist immer konstant. Es wird nie langweilig, die Kapitel sind so kurz, dass man das Buch schon in einer Sitzung durchsuchten kann.

Bewertung: Auf Goodreads habe ich es mit ♥♥♥♥,♥ Herzchen bewertet. Das Einzige, das mir nicht ganz so gut gefallen hat, ist etwas, was ich hier nicht erwähnen kann, da es sonst ein Spoiler wäre ☺
Es ist nur eine Kleinigkeit und wahrscheinlich meinem Perfektionismus verschuldet.

Autoren: T Cooper und Allison Glock-Cooper sind Autoren und Journalisten. Sie haben insgesamt sieben Bücher publiziert, zwei Kinder erzogen und sechs Hunde gerettet. Die Changers-Reihe ist ihre erste Zusammenarbeit im Printbereich. Sie leben in New York (USA) (Quelle)

6 Liebe Worte:

  1. Ich lese es auch gerade und Stimme dir zu! Ich habe auch schon herzlich lachen müssen! Bin auf die weiteren Teile schon jetzt sehr gespannt! Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aaaah, suuper! Freu mich dann schon auf deine Meinung dazu!

      Löschen
  2. Hallo, :)
    eine geniale Kurzrezi! :) Das Buch liegt noch auf dem SuB, aber bestimmt nicht mehr lange. Die Leseprobe war auch schon sehr gut. :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich :)

      Dann aber auf und ab, lesen, liebe Marina ;)

      Alles Liebe

      Löschen
  3. Na da hört sich ja jemand richtig begeistert an ;P Danke dir für den Kurzeinblick. Manchmal ist kurz und knackig besser als ein ellenlanger Roman um herüberzubringen, was man meint.

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch so ziemlich begeistert! :D
      Könnte dir auch gefallen, liebe Tina :) Manchmal magst du ja auch so unkonventielle Bücher :)

      Alles Liebe ♥

      Löschen

Schick mir eine virtuelle Brieftaube.

 

Daughter of Ink and Paper Template by Ipietoon Cute Blog Design and Homestay Bukit Gambang