Samstag, 4. Oktober 2014

[Buchrezension] Das Mädchen, das Geschichten fängt von Victoria Schwab


Das Mädchen, das Geschichten fängt (The Archived, #1)


Deutscher Titel: Das Mädchen, das Geschichten fängt
Originaltitel: The Archived 
Autorin: Victoria Schwab
Genre: Urban Fantasy, YA
Verlag: Heyne Logo
ISBN: 9783453410336
Flexibler Einband: 430 Seiten




Klappentext: Wenn ein Mensch stirbt, wird seine Lebensgeschichte in einer Art Bibliothek abgelegt. Manchmal jedoch erwachen die Geschichten und versuchen in die Welt der Lebenden zurückzukehren. Dann kommt Mac ins Spiel, denn sie ist eine Hüterin und ihre Aufgabe ist es, die entlaufenen Geschichten zurückzubringen. Doch plötzlich häufen sich diese Vorfälle, und die Grenzen zwischen Leben und Tod drohen zu verschwimmen. Mac beschleicht der schreckliche Verdacht, dass jemand die Lebensgeschichten manipuliert. Gemeinsam mit dem Hüter Wes versucht Mac, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. 

Erste Zeilen: Die Narrows erinnern mich an heiße Augustnächte im Süden. Sie erinnern mich an alte Felsen und Orte, zu denen das Licht nicht vordringt. Sie erinnern mich an Rauch – abgestandenen Rauch, der sich festgesetzt hat – und an Stürme und feuchte Erde.

Eye-Candy: Das deutsche Cover gefällt mir gut, allerdings ist es etwas irreleitend. Beim Anblick des Covers erwartet man eine leichtere und weniger düstere und actiongeladene Geschichte, als man tatsächlich bekommt. Ich verstehe auch nicht so recht, wieso ein Baum und Vögel auf dem Cover zu sehen sind, da weder ein Baum noch Vögel eine Rolle in diesem Buch spielen. 
Die englische, bzw. die amerikanische Version macht alles richtig, was man richtig machen kann. Der Schlüssel, der hier angezeigt wird und die Wände der Narrows, das sind wesentliche Dinge in der Geschichte. Ein passenderes Cover kann ich mir nicht vorstellen.

Inhalt: Ganz absichtlich verrate ich sehr wenig zum Inhalt, da hier der Klappentext seine Arbeit sehr gut macht. Es geht um Mackenzie, die eine Hüterin ist. Jeder Mensch besitzt eine Chronik, die so aussieht wie der Mensch selber, diese Chroniken muss sie in den Narrows (korridorartige Parallelwelt) einfangen und zur Retoure bringen. Die Chroniken werden in einem Archiv eingelagert und beschützt, sodass niemandes Geschichte jemals verloren geht. Hört sich anfangs etwas kompliziert an, aber mehr müsst ihr nicht wissen, um euch auf dieses Buch einzulassen.

Meine Meinung: Die Idee, die hinter dem Buch steckt, hat mich sehr gereizt, da ich bisher nichts Vergleichbares gelesen habe. Nachdem ich so viele positive Meinungen darüber gehört habe, wollte ich wissen, was an diesem Hype dran ist.

Ich lese immer wieder, dass sehr viele Leser die Ich-Perspektive aus der Sicht eines Mädchens nicht besonders mögen (auch wenn sie selber weiblich sind). Außerdem mögen viele Leser es nicht, wenn im Präsens erzählt wird und wenn viele Rückblenden in der Geschichte enthalten sind und wenn der Erzähler den Leser direkt anspricht.
Victoria Schwab macht all diese Dinge und sie macht es so gut, dass man nicht anders kann, als sich sofort in die Geschichte und in Mackenzie hinein zu versetzen. 
Durch die Rückblenden lernen wir nicht nur die Hintergründe kennen, wie Mac zur Hüterin geworden ist, sondern auch wie das System der Hüter, bzw. das System des Archivs und das der Narrows funktioniert. Nebenbei wird auch ihr Großvater indirekt vorgestellt, der ein sehr ungewöhnlicher Mann ist und der mit seiner Eigenartigkeit schon bald zu einem meiner Lieblingscharaktere wurde.

Es gibt eine Fülle an Nebencharakteren und die meisten wachsen einem nicht nur schnell ans Herz, sondern interessieren auch den Leser. Sie sind vielschichtig und mysteriös, sodass der Leser wie Mac auch, sich fragen muss, wer nun vertrauenswürdig ist und wer nicht.

Allen Jugendliteratur-Heldinnen-Klischees trotzt Mac. Sie ist tough, ohne gleich eine Kampfmaschine zu sein. Sie ist kein hässliches Entlein, das dennoch von allen männlichen Wesen angeschmachtet wird und sie hat keine Minderwertigkeitskomplexe aufgrund ihres Aussehens (endlich!). Mac ist ein gewöhnliches Mädchen, das in einer außergewöhnlichen Situation steckt. Durch ihre inneren Konflikte und ihre Probleme wirkt sie nur noch echter und liebenswerter. Ich mochte ihre Beziehung zu ihrer Familie, insbesondere zu ihrem Bruder und Großvater.

Das Setting ist faszinierend, sodass man am liebsten mit Mac den Geheimnissen des alten Hotels, der Narrows und dem Archiv auf den Grund gehen würde. Die Autorin schafft es hier den Leser in diese Welt hineinzuführen, ohne ihn mit Infodump zu ersticken.

Obwohl das Buch durchaus tiefsinnige Momente hat, liest es sich sehr schnell und flüssig. Die Handlung wird von Spannung und Mysterien getragen und mit jeder Frage, die man beantwortet bekommt, werden neue aufgeworfen. Bis zuletzt wusste ich nicht, wie das Buch ausgehen würde, da es dem Buch an unvorhersehbaren, aber dennoch glaubhaften, Wendungen nicht mangelt.


In der Kürze liegt die Würze:
Ein altes Hotel mit mysteriösen Todesfällen; mehrere tragische Familiengeschichten; Charaktere, die man am liebsten adoptieren würde; humorvolle Dialoge; einmalige Idee; YA untypisches Ende

Bewertung:
Ich mochte das Buch wirklich sehr. Es gab keinen einzigen Punkt, der mir auch nur im Ansatz negativ aufgefallen wäre. Das Ende ist eigentlich in sich abgeschlossen, also ohne einen miesen Cliffhanger. Hier vertraut die Autorin darauf, dass der Leser dennoch weiterlesen möchte und ich will auf jeden Fall weiterlesen! In welche Richtung es im zweiten Band gehen wird, das kann ich nicht sagen und ich will es auch gar nicht wissen. Am besten, man lässt sich einfach überraschen. Für diesen ersten Band gibt es von mir wohlverdiente ♥♥♥♥♥ Herzchen

Reihe:
1. The Archived // Das Mädchen, das Geschichten fängt 
2. The Unbound // ?
3. ?


The Archived (The Archived, #1) The Unbound (The Archived, #2)

Das Mädchen, das Geschichten fängt (The Archived, #1)

 
Autorin: Victoria Schwab lebt in Nashville, Tennessee, und arbeitete nach dem Studium in den verschiedensten Jobs, ehe sie ihre Leidenschaft professionalisierte und Autorin wurde. Bücher hat sie schon immer über alles geliebt - und Geschichten, in denen die Realität aufbricht und etwas Dunkles, Geheimnisvolles, Anderes durchscheint. Verflucht ist ihr Debütroman. (Quelle)


Victoria Schwab
© Victoria Schwab


Vielen Dank an den Heyne Logo Verlag , für die großzügige Bereitstellung des tollen Rezensionsexemplares!


14 Liebe Worte:

  1. Das Cover sieht echt toll aus *-* Schöne Rezi das Buch kommt direkt auf meine WuLi <3
    Liebe Grüße
    Nasti

    P.S Auf meinem Blog läuft gerade ein Gewinnspiel <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi supi :)
      Das Buch ist wirklich lesenswert.

      Oh, toll, danke da schaue ich gleich mal vorbei ♥

      Löschen
  2. Ich habe es auch gelesen und geliebt!!! Wusste vor dem Beenden gar nicht, dass es eine Reihe ist, aber natürlich finde ich das mega klasse, weil es dann noch weiter geht^^

    Liebe Grüße, Katja :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super oder? :D
      Dann haben wir mehr davon ^-^

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  3. Was sind das denn für Menschen, die weder die Ich-Perspektive noch die Erzählform im Präsens mögen? Beides bevorzuge ich eigentlich, weil man so meiner Meinung nach am nahsten an der/-m Protagonisten/-in dran ist. ^^
    Was soll ich sagen, das Buch hat mich bereits in der Leseprobe angesprochen (und ich kann mir durchaus vorstellen, dass der Großvater auch mein liebster Nebencharakter in dem Buch wird ;) ) - was heißt angesprochen, ich war sofort in der Atmosphäre drin und MUSS es einfach lesen *-* - und deine Rezension bestätigt es. Ich würde sagen, die Chancen stehen nicht schlecht, dass es mein nächstes Lieblingsbuch wird. ^^
    Tja, wie befürchtet verspüre ich nach dem Lesen deiner wundervoll begründeten Meinungen das Bedürfnis, dieses Buch zu lesen. Sofort. *o* Nur zu schade, dass ich mich eigentlich erst mal mit dem Bücherkauf zurückhalten wollte, da ich a) weniger Zeit habe und mein SuBchen nicht wachsen soll, b) leider nicht unbegrenzt viel Geld und c) erst vor kurzem eine nicht ganz so kleine Buchbestellung hinter mir habe. ^^ Ach, was soll's, ich wette, es zieht noch dieses Jahr bei mir ein. xD

    Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende!! ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß es auch nicht :D Ich liebe die Ich-Perspektive ^-^
      Aber ich höre immer wieder, dass manche Leute das einfach nicht mögen, weshalb auch immer.
      Sehr gut, das lobe ich mir, dass du das Buch lesen möchtest :D Hör auf deine Intuition, wenn dir die Leseprobe gefallen hat und du da schon den Opa mochtest, dann ist das Buch wie für dich geschaffen :)
      Dein SuB ist eh noch so klein putzig, du packst das schon :) Dieses Buch solltest du wirklich, wirklich lesen :)
      (nein, ich dränge dich gar nicht, nööö ;) )

      Ein wundervolles Wochenende auch für dich ♥♥♥

      Löschen
  4. Hallo meine Liebe,
    woah... ich bin ja ein bisschen sprachlos. :D Irgendwie ärger ich mich grade, dass ich dieses Buch nicht schon besitze... oder noch besser gelesen habe.
    Deine Rezension ist einfach nur toll ... mehr als ich will es haben spukt mir grade nicht im Kopf herum.
    Wenn ich so dir englischen Cover nebeneinander sehen, find ich das erste Cover gar nicht mehr so schlecht und das deutsche sieht jetzt voll doof aus. Dabei fand ich das deutsche irgendwie so schön... kann ich das deutsche Buch vielleicht mit dem englischen Cover haben? :D Na das hat ja nun nichts mit dem eigentlichen Thema zu tun... o.O
    Mal schaun wann ich mich von dem Buch überzeugen werde. :)
    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende. ♥

    Ganz liebe Grüße ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  5. Endlich, da hab ich dieser Rezension zu sehnsüchtig entgegengefiebert *_* Und nun ist sie da!

    Tun wir einfach mal überrascht, dass du so begeistert warst und das ich auch gaaar nicht damit gerechnet habe, dass deine Rezension ebenfalls so famos (Yeah, mein neues Wort stolz präsentiere) zu lesen ist. *_* Wir denken da wirklich gleich, denn mir gehen auch oftmals diese ganzen Klischees bei Charakteren auf den Senkel!
    Mac ist so kompliziert anders und NICHT perfekt, was sie sofort menschlich und verwundbar machte. Es kann nicht jeder mit nem goldenen Löffel im Hintern geboren werden und alles Glück der Welt mit nem Finger schnipsen herbeizaubern. Wirklich toll auf den Punkt gebracht und völlig zurecht gelobt!

    Ich hab alle so lieb gewonnen (außer den EINEN, den ich von Anfang an mit seiner blonden Haarpracht nicht traute...du wissen wer ^^) und das mit den mysteriösen (ich sag nur rote CHUCKS, von dem ich hoffe, MEHR in Teil zwei zu erfahren) hat sie GENIAL hinbekommen. Da dachte ich auch oft: Hmmm...kann sie dem oder dem überhaupt trauen? Iwer muss ja da...du weißt schon. Seine bösen Absichten haben.

    UND GOD BLESS U, das du das mit dem Cover erwähnst! Das stört mich immer noch. xD Wieso ein perfektes Cover nicht übernehmen? Diese Vögel... O.O Da kriegt man wirklich Irritationen wenn man drüber nachdenkt, ob die n der Story auftauchen.

    Ich fand das Hotel auch klasse, auch *hust* wenn ich anfangs dachte, dass ihnen das komplette Gebäude gehören würde. xD Aber ich hab grade noch den Bogen gemacht. xD
    Ach ja, ich umarme deine Rezi einfach mal virtuell, beglitzere sie und kann mich nur immer und immer wieder wiederholen, dass ich so happy bin, dass du das Buch genauso toll fandest wie ich. Und das noch so bombig rezensiert hast, damit viele andere auch noch auf das Buch aufmerksam werden. *Iwie hat das einfach mehr HYPE verdient*

    Jetzt wünsche ich dir noch einen glitzerstarken Abend und lasse dich mit meinem Glitzerschleim in Ruhe
    ~ Jack :D

    AntwortenLöschen
  6. Verdammt...warum habe ich dieses Buch noch nicht im Regal stehen :D
    Habe schon bei der Buchhandlung geschaut, aber sie hatten es leider nicht da. Muss ich es mir wohl baldmöglichst mal bestellen :)

    Liebste Grüße <3

    AntwortenLöschen
  7. Hey Liebes :)
    Endlich schaffe ich es auch mal, deine Rezension zu lesen. :D Klasse, dass es dir ebenso gut wie uns allen anderen auch gefallen hat. Und mit dem Cover hast du mal sowas von Recht. Ich bin echt froh, dass ich englisch so gut verstehe, dass ich meine Bücher gerne auf englisch kaufe. Das deutsche Cover ist zwar hübsch, aber passt mal wieder sowas von überhaupt nicht. Da fragt man sich doch echt, ob die Leute im Verlag die Manuskripte vorher nicht gelesen haben?! Oder was die da bitte für Anweisungen an die Zeichner weitergeben? :D :D

    Das Buch und deine Rezension waren einfach klasse und ich muss mir unbedingt Teil 2 kaufen. :D

    Ganz liebe Grüße <3
    Kim

    AntwortenLöschen
  8. Hey meine Liebe =)
    Eine wundervolle Rezension hast du da geschrieben <3 Aber ich habe auch nichts anderes erwartet ^^
    Ich muss das Buch auch endlich mal zu Ende lesen ^^ Vielleicht schaffe ich das ja noch in diesem Leben ^^
    Ich bin schon sehr gespannt wie uns "Verflucht" von der Autorin gefallen wird. Bevor wir das anfangen will ich dieses Buch hier aber auf jeden Fall beendet haben =)
    LG Sunny <3

    AntwortenLöschen
  9. Hey meine Liebe :)
    Oh mein Gott! Ich muss muss muss dieses Buch unbedingt lesen. Ihr habt mir ja bereits durch eure Leserunde den Mund ganz wässrig geschrieben und nun deine Rezi! Ein Glück steht Das Mädchen das Geschichten fängt bereits in meinem Regal, sonst wäre das nun zum Haare raufen. Ich werde es auf jeden Fall nächsten Monat verschlingen *-*.

    AntwortenLöschen
  10. Das ist so schön, dass dir das Buch gefallen hat! Ich finde ja, dass die Idee einfach wahnsinnig gut klingt und ich freue mich schon darauf, wenn ich es endlich mal zwischen die Finger bekomme :D

    Liebe Grüße
    Maura

    AntwortenLöschen
  11. Vielen Dank für deine Lesemeinung. Mir hat das Buch ja auch gut gefallen :-)
    Und nun bleib ich gleich mal als Follower hier - dein Blog gefällt mir (y)
    LG Hanne

    AntwortenLöschen

Schick mir eine virtuelle Brieftaube.

 

Daughter of Ink and Paper Template by Ipietoon Cute Blog Design and Homestay Bukit Gambang