Mittwoch, 22. Oktober 2014

[Kurzrezension] If I stay von Gayle Forman

If I Stay (If I Stay, #1)
 



Titel:If I stay 
Autorin: Gayle Forman 
Genre: Contemporary, YA
Verlag: Speak 
ISBN: 978-0142415436
Taschenbuch: 320
Englisch: eher einfach
 




 Klappentext: In the blink of an eye everything changes. Seventeen ­year-old Mia has no memory of the accident; she can only recall what happened afterwards, watching her own damaged body being taken from the wreck. Little by little she struggles to put together the pieces- to figure out what she has lost, what she has left, and the very difficult choice she must make. Heartwrenchingly beautiful, this will change the way you look at life, love, and family. Mia's story will stay with you for a long, long time. (Klappentext, Amazon)

Erste Zeilen: Everyone thinks it was because of the snow. And in a way, i suppose that's true.

Eye-Candy: Es ist halt ein Mädchengesicht, wenn auch nicht frontal und somit wenigstens etwas anders, als die meisten anderen Mädchengesicht-Cover. Das Farbkonzept gefällt mir sehr gut und die Filmausgabe finde ich sogar fast noch etwas besser.

Inhalt: Als Mia und ihre Familie zusammen unterwegs sind, haben sie einen Autounfall. Plötzlich steht Mia mitten im Chaos und sieht wie ihre Familie und sie selbst um ihr Leben bangen. Ab hier macht sie eine außerkörperliche Erfahrung durch, in der sie entscheiden muss, ob sie bleiben oder gehen möchte, leben oder sterben.

Meine Meinung: Da ich das Buch in seiner tatsächlichen physischen Form noch nie gesehen habe, wusste ich nicht, dass es so ein schmales kleines Ding sein würde. Als ich dann die Seitenanzahl gesehen habe, dachte ich, dass das sehr schwierig sein wird, auf so wenigen Seiten eine emotionale Geschichte zu erzählen. Schließlich hört man seit dem Erscheinungsdatum von If I stay nichts Anderes als "Feels" hier und Feels da. Eine Schande, dass ich das Buch so lange auf meiner Wunschliste hatte und es einfach nicht gelesen habe. 

Wie gesagt, die wenigen Seiten haben mich abgeschreckt. Aber das war, bevor ich herausfand, dass das Büchlein so viele Längen hat. Stellt sich die Frage, wie man so viele Längen in ein so verdammt schmales Buch reinpacken kann. 

Das Buch wird aus der Ich-Perspektive von Mia erzählt, die eine außerkörperliche Koma-Erfahrung macht. Während ihr Körper nichts wahrnimmt, ist ihr Geist wach, wandert herum und sieht alles, was um sie herum passiert. Keine neue Idee, mindestens drei Filme und einige Bücher fallen mir da ein, aber wie war das noch mal mit dem Rad und der neuen Erfindung? Im Grunde hätte einfach nur die Umsetzung gut sein müssen, was auch bedingt der Fall ist.

Mia ist eine größtenteils angenehme Protagonistin. Sie hat das typische "Ich habe eine tolle Familie, ich bin talentiert, habe einen tollen Freund, aber irgendwie bin ich doch total unglücklich"-Syndrom. Sprich: Sie macht sich zum Opfer, wenn sie eigentlich keinen Grund dazu hat. Meistens jedoch ist sie eine angenehme Seele (Doppeldeutigkeit ahoi). Und dann hat sie ihre inneren Monologe, die nichts, aber auch rein gar nichts zur eigentlichen Handlung beitragen. Dann plaudert sie aus dem Nähkästchen und erzählt total viel über unwichtige Dinge.

Diese Zeit hätte man darauf verwenden können Adam (Mias Freund und erste Liebe) und ihre Beziehung näher zu charakterisieren. Es heißt ständig, sie würde ihn lieben und bla, aber richtig viel bekommt man von den beiden als Paar nicht mit.
Das, was man mitbekommt, ist nichts, worüber man fangirlen kann. Adam, der gut aussieht und beliebt und talentiert ist, steht auf Mia, die ebenfalls talentiert ist, aber Minderwärtigkeitskomplexe hat. Obwohl er Musik liebt (so wie Mia auch), kann er es nicht verstehen, wenn Mia üben muss, um an einer guten Musikschule angenommen zu werden.
Neben dieser Einstellung, die ich mir absolut nicht bei meinem Freund wünschen würde, hat er die Art sich in den Mittelpunkt zu drängeln. Hier verrate ich mal nichts, aber er verkompliziert einige Dinge in einer gewissen Situation zunehmends, obwohl es auch viel einfacher gehen könnte.

Gayle Forman schreibt ziemlich flüssig, allerdings nicht immer so emotional, wie ich es mir bei einem solchen Buch gewünscht hätte.

Bewertung: Das Buch hat mich ergriffen, allerdings nicht so sehr, wie erhofft. Dafür war es an einigen Stellen zu flach und zu langatmig. Einige mögen das als atmosphärisch beschreiben, aber meins ist so etwas einfach nicht, daher und aufgrund der anderen Kritikpunkte ♥♥♥,♥ Herzchen.
Ich habe auch Band 2 gelesen und den Band fand ich etwas schlechter. In dem Band wird die Geschichte aus Adams Sicht erzählt. Kurz zusammengefasst: Adam, die Heulsuse.


Autorin: Gayle Forman arbeitete als Journalistin, u. a. für Cosmopolitan, Seventeen, The Nation und Elle. Ihr erstes Buch schrieb sie über ihre einjährige Weltreise mit ihrem Mann Nick, dem inzwischen weitere preisgekrönte Bücher gefolgt sind. Sie lebt mit ihrer Familie in New York. (Quelle)

Gayle Forman
© Benjamin Decoin/Visual Press Agency

10 Liebe Worte:

  1. Hallo liebe Carly,

    Deine Rezension gefällt mir wirklich total gut!! :) <3

    Ich habe das Buch noch nicht gelesen, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es mir genauso wie Dir geht, weil ich schonmal reingelesen habe.

    Danke für Deine hilfreiche und tolle Rezi!

    Ganz liebe Grüße,
    Hannah
    http://wonderworld-of-books-from-hannah.blogspot.de/
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi liebe Hannah :)

      Vielen Dank, für die lieben Worte *rot werd*

      Alles Liebe ♥

      Löschen
  2. Hallo Liebes :)
    Eine tolle Rezension. Schade das es nicht ganz so toll war, wie erhofft. Aber ich geb dir recht, bei solch einer Geschichte sollten ziemlich viele Emotionen rüber kommen. Also... ich stell mir das jedenfalls so vor, ich kann ja nicht mehr drüber sagen. :) Ich muss mir das Buch auch noch zu legen. Aber ich muss mal schaun ob man die alten Ausgaben noch bekommt. Die neuen Cover gefallen mir leider nicht so. :-/
    Ich wünsch dir noch einen schönen Tag.

    Ganz liebe Grüße ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)
      Ich glaube, dass die alten Ausgaben bei rebuy zu haben sind :)
      Jedenfalls erinnere ich mich daran, dass dem mal so war ;)

      Danke sehr und noch einen schönen Abend!

      Ganz liebe Grüße ♥♥♥

      Löschen
  3. Carly, MEINE N-Q! Wie lange ist es her, dass ich hier rumgespamt habe? NE WOCHE?! :O VIEL ZU LANGE!!

    Und dann hast du noch ne Rezi zu einem Buch, was mich an sich nicht anspricht, ABER dessen Film ich mir noch reinziehen will. :D *Ich weiß schon, wieso wir dir folgen xD*
    Ich kenn das...ich ahnte es auch, weshalb ich mir gar nicht vorgenommen hatte, das Buch vor dem Film (oder generell ^^) zu lesen. Ich hasse es generell (steinigt mich pls net xD) wenn bei solchen Filmen/Büchern WIE bei "TFIOS" alles zwecks Emotionen so gehypt wird...Ufff....schade, dass es dadurch NICHT deine Erwartungen erfüllen konnte. (musste ich jetzt als Vergleich nehmen, da ich den Film net sooo toll fand...)
    Aber das du so baff warst wegen dem Buchformat :D (LOL) kenne ich NUR ZU GUT! Da frage ich mich auch oft: WTH soll da reinpassen xD?! *Deshalb immer DICKE DICKE DICKE BÜCHER!!!*

    Deine Rezi war mal wieder SEHR HILFREICH ^.^ und ich weiß sowieso, dass es nix für mich ist, aber fühle mich dank deiner Meinung mal wieder in meinen Vermutungen bestätigt. :) Und danke fürs gescheite rezensieren. *Ja, da muss man heutzutage dankbar drum sein, wenn man gut formulierte Rezis findet* :D
    Adam die Heulsuse würde ich mir nach dem ersten Teil auch net antun, also Hut ab, dass dus gemacht hast. (LOL)

    Dir noch ein lesestarkes Wochenende und wir lesen uns sicherlich soon wieder. *Mich hier festkette*

    ~ Jack *Meine Hand voller Glitzer aufmach und dir den Glitzer ins Gesicht puste*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jack, mein liebster glitzernder, auf Einhörnern reitender und Castle-liebender Sekten-Kumpane!
      Es ist immer wieder toll, dich hier zu haben :)

      *Stein hoch heb und auf dich ziel* Du mochtest nicht "TFIOS" nicht? Du konntest keine Gefühle empfangen? Was stimmt denn nicht mit dir?? :o
      Späßle, natürlich wird hier niemand gesteinigt :)
      Bei TFIOS war es so, dass ich null Erwartungen hatte. Wieso auch immer, da ich John Green ja liebe. Damals war es halt noch so, dass ich nicht sooo hohe Erwartungen hatte und ich daher richtig geflasht worden bin (+ ich wusste nichts vom Hype).

      Dass du meine Rezension als "gescheit" empfindest, ist ein riesen Lob!
      Vielen Dank ♥
      Kim meinte, dass der zweite Band besser ist (alles ist Kims Schuld) :P

      Uncool, dass du mir den Glitzer ins Gesicht pustest. Jetzt sind meine Atemwege verstopft :D

      ~ die N-Q

      Löschen
  4. Hey meine Liebe :)
    Wirklich schade, dass dir If I Stay nicht so gut gefallen hat wie mir. Ich war irgendwie vollkommen gefangen von Gayle Formans Gefühlen und hab mich total mitreißen lassen. Schade, dass die Emotionen bei dir nicht so angekommen sind. Ich brauchte Taschentücher noch und nöcher. :D Wenigstens hast du so keinen Taschentuchverlust gemacht *hihi* ♥.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liebes :)
      Finde ich auch echt Schade, dabei bin ich total nah am Wasser gebaut :D
      Ich fand, dass da immer eine gewisse Distanz zu Mia war :(

      ♥♥♥

      Löschen
  5. Huhu meine Lieblings-Carly ♥
    Zuerst einmal: Ich bewundere all die Leute die englische Bücher lesen. Jaaa, ich hab das schonmal gesagt aber trotzdem *---* Für mich ist das einfach so WOW! *mich vor dir verneige*

    Schade dass es dich nicht so richtig überzeugen konnte :( Der Film soll ja richtig schön sein.
    Kleine Beichte: Ich mag Heulsusen-Jungs, besonders mit so großen tollen Hundeaugen. *seufz* Aber da man solche Augen in Büchern nicht zu Gesicht bekommt, halte ich mich hier an die Realität und freue mich dagegen riesig wenn mich ein frecher 'Bad-Boy' von den Seiten angrinst. ^^

    Tolle Rezi *---* ♥
    Das Buch bleibt noch auf meiner WL, allerdings nicht mehr so weit oben. (:

    Fühl dich gedrückt,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieblings-Jasi ♥,
      ich glaube ja, dass du dir nur nicht zutraust englische Bücher zu lesen. Das ist gar nicht schwer, glaub mir :)

      OMG. Wie kannst du Heulsusen-Jungs mögen? Ich hasse Heulsusen im Allgemeinen, egal ob Männlein oder Weiblein :D
      Wenn Bad-Boys zu bad sind, mag ich das auch nicht xD
      (kein Wunder, dass ich forever alone bin)

      Danke sehr ♥

      Fühl dich geknuffelt,
      Carly ♥

      Löschen

Schick mir eine virtuelle Brieftaube.

 

Daughter of Ink and Paper Template by Ipietoon Cute Blog Design and Homestay Bukit Gambang