Dienstag, 26. August 2014

[Buchrezension] Obsidian von Jennifer L. Armentrout

 Obsidian (Lux, #1)

Klappentext:
Starting over sucks. When we moved to West Virginia right before my senior year, I'd pretty much resigned myself to thick accents, dodgy internet access, and a whole lot of boring...until I spotted my hot neighbor, with his looming height and eerie green eyes. Things were looking up. And then he opened his mouth. Daemon is infuriating. Arrogant. Stab-worthy. We do not get along. At all. But when a stranger attacks me and Daemon literally freezes time with a wave of his hand, well, something...unexpected happens. The hot alien living next door marks me. You heard me. Alien. Turns out Daemon and his sister have a galaxy of enemies wanting to steal their abilities, and Daemon's touch has me lit up like the Vegas Strip. The only way I'm getting out of this alive is by sticking close to Daemon until my alien mojo fades. If I don't kill him first, that is.

Erster Satz:
I stared at the pile of boxes in my new bedroom, wishing the Internet had been hooked up.

Eye-Candy: 
Ich mag das englische Cover, einfach weil das Päärchen auf dem Cover ein ziemlich bekanntes Cover-Real-Life-Päärchen ist! Nähere Informationen zu den Models hier, bei der Autorin höchstpersönlich!

Inhalt: 
Ein junges Mädchen zieht mit ihrer Mutter in eine Kleinstadt. Dort trifft sie auf einen mysteriösen, gutaussehenden Typen, der sie nicht leiden kann und ihr sagt, dass sie sich von ihm und seiner Familie fernhalten sollWas, das habt ihr schon gelesen? Kommt euch bekannt vor? Gut, dann höre ich hier mit der Inhaltsangabe auf.

Meine Meinung:
In einem von Klischees und abgegriffenen Schmenen überschwemmten Genre ist es schwer Gutes zu finden, das anders ist und sich von der Norm abhebt. Dieses Buch schien interessant zu sein und das eBook war kostenlos, mehr Gründe brauchte ich auch nicht, um danach zu greifen.

Mit dem Lesen angefangen, wurden sehr schnell bestimmte Dinge klar. Zum einen konnte die Autorin mich sofort mit ihrem Witz und ihrer lockeren Schreibart für sich gewinnen. Zum anderen fühlte ich mich mehrere Jahre zurückversetzt, in das Jahr 2005, in meine Twilight-Phase.
Da war Bella, mit ihren lustigen Sprüchen, ihrem tollen Aussehen (natürlich ist sie sich dessen nicht bewusst, so wie es sich gehört), mit ihrer freundlichen Mom und ihrem Mauerblümchendasein. Sie zieht um, trifft auf den heißesten Typen der Kleinstadt, der hasst sie, weil er es halt kann. Aber irgendwie besteht eine gewisse Chemie zwischen den beiden und oh, er hat eine tolle hübsche Schwester, die die neue BF unserer Prota ist.

Zu dem Zeitpunkt, als Bella – sorry, ich meinte Katy, nach ettlichen Rettungsaktionen seitens Daemon, endlich klar wird, dass hier etwas nicht stimmt und dann Volturimäßige Widersacher auftauchen, um ihnen das Leben zu erschweren, wollte ich abbrechen.

Ja, das Buch war lustig, gerade die Fetzereien zwischen Daemon und Katy (die mir irgendwann zu viel wurden), aber wollte ich die selbe Geschichte recycelt wieder lesen? 
Nach langem zureden von Goodreads- und Bloggerfreunden (und weil ich in der Bahn saß ohne Buch, dafür mit iPhone, worauf das eBook abgespeichert ist und ich nichts anderes zu lesen hatte), habe ich doch weitergelesen.

Ab und zu lassen sich einige Gedanken der Autorin durchblicken, die Potenzial haben. Jedoch verschwinden diese wieder so schnell, dass ich am liebsten "Wartet doch mal!" hinter ihnen herschreien würde. 

Leider wird oft nicht erklärt, wieso etwas so ist, wie es ist. Da sind die Widersacher, die halt so sind. Die sind halt böse und niederträchtig, kann man nichts machen. Kein Kommentar hierzu, sonst würde ich mich nur unnötig aufregen.

Zu den Charakteren kann ich sagen, dass ich sie mochte. Meistens jedenfalls. Klar, wollte ich ab und zu Katy eine Ohrfeige verpassen und Daemon wollte ich auch oft schlagen, aber im Grunde waren sie nicht so mega unausstehlich. Aber eine besondere Tiefe haben sie auch nicht. Bella und Edward eben, nur dass Katy und Daemon sich öffters fetzen.

Ebenfalls nervig ist Katys Unfähigkeit etwas auf die Reihe zu bekommen (again, hello Bella my old friend). Ständig stoßen ihr allerlei Dinge zu und sie muss wie eine holde Maid gerettet werden. Das ist okay, bis zu einem gewissen Grad, nur dann passieren andere Dinge und lasst es mich so sagen: Plötzlich ist sehr viel Glück. Nee, is' klar.

Mich hat gestört, dass Katy so wahnsinnig scharf auf Daemon ist, dass er nur zu pfeifen braucht und schon verabschiedet sich ihr Hirn. Er beleidigt sie, macht sie nieder, geht schon so weit, dass es eigentlich an Mobbing grenzt und sie wehrt sich tapfer dagegen. Das ist gut und ich billige das, aber ganz im Ernst, wenn ein Typ so scheiße zu mir ist, kann er noch so gut aussehen. Das juckt mich dann nicht und bei der kleinsten menschlichen Regung bin ich auch nicht gleich Feuer und Flamme für ihn.

In der Kürze liegt die Würze: 
Es gab drei Dinge denen ich mir absolut sicher war … 
1. Daemon war ein Allien.
2. Ein Teil von ihm, und ich wusste nicht wie mächtig dieser Teil war, war ein Arsch, der mich immer wieder in aller Öffentlichkeit beleidigen und mobben musste und
3. ich war bedinungslos und unwiederruflich in ihn verliebt.

Bewertung:  
Ich mochte Twilight, was bedeutet, dass ich dieses Buch auch mag, irgendwie. Da ich oft gehört habe, dass die Folgebände besser sein sollen, hoffe ich einfach mal darauf, dass sich das Ganze in eine andere Richtung entwickelt, als Twilight (ab Band zwei ging es da steil bergab). Für diesen Band ♥♥♥,♥ Herzchen.

Autorin:
Jennifer L. Armentrout wohnt in West Virginia, wo auch viele ihrer Romane spielen. Wenn sie nicht tief in ihren Schreibarbeiten versunken ist, verbringt sie ihre Zeit mit Lesen, Sport, wirklich schlechte Zombie-Filme gucken, vorgeben zu schreiben oder abhängen mit ihrem Mann und dem Jack Russell Terrier Loki. Neben der Lux-Reihe schrieb/schriebt sie viele Roman im Bereich New Adult und Adult Romance. Vieles davon wird auch in Deutschland veröffentlicht. Jennifer veröffentlicht auch Romane unter dem Pseudonym J. Lynn. Darunter zum Beispiel die Wait for You-Reihe. (Quelle)



Jennifer L. Armentrout
© #1 New York Times Bestselling Author, Jennifer L. Armentrout
Titel: Obsidian
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Genre: YA, Urban Fantasy, Sci-Fi
Verlag: Entangled Teen
ISBN: 978-1620610077
Seiten: 400

Reihe: Lux

0.5 - Shadows
1 - Obsidian - Schattendunkel
2 - Onyx
3 - Opal
4 - Origin
5 - Opposition

 19081600

 Obsidian_cover1600-300x457 537964_366730513362800_982415181_n1-300x465 Opal-cover-500px1-300x459 Origin-final-1600px-300x450 13644055
Für weitere Infos hierher klicken

19 Liebe Worte:

  1. Hey Liebes =)
    Tolle Rezi die mich wieder zum Schmunzeln gebracht hat ^^
    Und ja es gibt gewisse Parallelen zu Twilight. Ich musste während des Lesens die ganze Zeit daran denken und es hat mich schon etwas gestört =(
    Ich bin schon sehr gespannt wie es weiter gehen wird.
    LG Sunny <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen :)
      Diese Parallel-Virus haben leider sehr viele Jugendbücher, in Bezug auf Twilight. Wieso nur? Als gäbe es keine anderen Plots, die auch funktionieren würden :-/

      Ich bin auch neugierig :D

      Ganz liebst ♥♥♥

      Löschen
  2. Eine sehr unterhaltsame Rezension, wie erwartet. xD Nein, eigentlich war sie noch unterhaltsamer als erwartet. ♥

    Das Buch, das für mich die Sammlung vieler YA-Klischees ist. Von allen gehypt, während ich verzweifelt was Neues suchte. *seufz* Ich hoffe wirklich, die Autorin lässt sich für die Folgebände ganz viel Neues einfallen. Liest du die vor mir, damit ich darüber nachdenken kann, der Reihe doch noch eine Chance zu geben? xD
    Meinst du, Katy hat das Stockholm-Syndrom in anders? *denk* Weil Gefühle für den Mobber entwickeln klingt so ähnlich ... xD
    Böse ist böse. Weil man einfach böse ist. Klingt doch irgendwie logisch. oder auch nicht. Ist Gut dann auch gut, weil es einfach gut ist? (Okay. Das verwirrt mein unter Schlafmangel leidendes Gehirn. xD)

    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und viele tolle Bücher in nächster Zeit! ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jawoll, freut mich wenn ich deinen hohen Erwartungen gerecht werden konnte :) Für euch immer mein Bestes ♥

      Deine Rezension habe ich auch gelesen und sie hat mir sehr gut gefallen :D Ich glaube ein Kommentar habe ich auch dagelassen ^.^
      Ich hoffe mal, dass die Folgebände besser werden und die Autorin nicht New Moon etc. 2.0 erschaffen hat! :o
      Ich denke, ich werde weiterlesen. Wie schaut's bei dir aus?
      Böse ist böse und gut ist gut, weil so halt :D

      Ich hatte in der Tat ein sehr gutes Buch! Bald kommt die Rezi ♥♥♥

      Löschen
    2. Ich habs gesehen. ^^ Müsste auch geantwortet haben.

      Ich glaube, ich warte deine Rezension ab. xD

      Ouh, freu mich schon. *-*

      Löschen
  3. Eine sehr lustige Rezension, vor allem bei : Es gab drei Dinge... musste ich sehr lachen :D
    Ich fand das Buch trotzdem gut, natürlich hat es viele Klischees, aber mich hat es unterhalten und ich musste schmunzeln, deswegen ;)
    Aber ich lese es jetzt nochmal auf englisch, weil ich es mir auch kostenlos geholt habe :D
    Liebe Grüße,
    Jana ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand es auch gut, sonst hätte es weniger Punkte bekommen ^^
      Aber über die Klischees und Ungereimheiten konnten mich die positiven Aspekte nicht hinwegschauen lassen ^^

      Danke sehr und liebe Grüße!

      Löschen
  4. Verdammt, ein wenig schreckt es mich ja jetzt schon ab. :/

    Nine <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neeeeein! Lies es trotzdem! Am besten die kostenlose eBook-Version ;)

      Liebst ♥

      Löschen
    2. Die hab ich schon auf meinem iPad, aber immer diese Sache mit dem Zeit finden. ;P

      Nine <3

      Löschen
  5. Hallo meine Liebe, :)
    wieder eine wundervolle Rezension von dir. Ich musste wirklich ein paar mal laut loslachen. :D Schade, dass es dir nicht ganz so gefallen hat. Aber schön, dass du weiterlesen möchtest um zu sehen ob die Bücher besser werden.
    Ich mag das englische Cover leider überhaupt nicht. :) Aber das ist ja Ansichtssache. Werde mir den Beitrag zu den Models mal ansehen.

    Übrigens lass ich dir noch ein Stöckchen hier. :P
    http://katja-welt-book.blogspot.de/2014/08/tag-buchstockchen.html

    Ganz liebe Grüße ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine erste Reaktion: WAS IST EIN STÖCKCHEN? BIN ICH EIN HUND, ODER WAS? ;)
      Hihi Spaß, klaro schnapp ich nach dem Stöckchen ♥ Merci Liebes ♥

      Es hat mir schon gefallen, im Guten, wie im Schlechten xD
      Und ich freue mich schon auf den nächsten Band :D
      Die Models sind Buchcover-Berühmtheiten! :o

      Ganz liebe Grüße ♥♥♥

      Löschen
  6. Ohjee, da hab ich gedacht, ich schau mal in dein Fazit, um mich auch ja nicht zu spoilern, bevor ich das Buch endlich lese und dann sehe ich nur dreieinhalb Herzen...Ab auf meine Lesezeichen mit deiner Rezi, damit ich sie nach dem Lesen des Buches nochmal lesen kann. Ich hab mir gleich den Doppelband auf englisch gekauft und hoffe, dass es mir besser gefällt. :D

    Ganz liebe Grüße <3
    Kim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gleich ein Doppelband! Ui ui ui :D
      Dann schnell mal lesen, damit ich mir DEINE Rezi durchlesen kann :)

      Ganz liebe Grüße ♥

      Löschen
    2. Hey Liebes :)

      Haha, jetzt hab ich sie endlich gelesen und muss dir in einigen Punkten wirklich zustimmen. :D Aber trotzdem hat mich dieses Buch so gut unterhalten und dass es bei dir auch so war, sieht man ja an deiner trotzdem noch ganz guten Bewertung, obwohl du so viel geschimpft hast. :D

      Und wenn wir mal ehrlich sind, fanden wir Bella & Edward auch noch ganz toll, bevor die Verfilmung alles ruiniert hat.^^ Ich glaube, als Mädchen verfällt man solchen Geschichten und muss sich erstmal eine Weile in die Realität zurückschaukeln, um eine vernünftige Rezension zustande zu bringen.

      Ich für meinen Teil fand gerade die Streitereien zwischen Daemon und Katy das Beste an dem Buch - Jennifer L. Armentrout hat unglaubliches Talent dafür, solche witzigen Außen-Hart-und-Innen-Weich-Kerle zu erschaffen, bei denen man sich beim Lesen nicht unbedingt vor den Kopf schlagen muss. Ich musste immer wieder denken "Boar, was für ein Arsch", aber am Ende hab ich mich dann doch dabei ertappt, dass ich Daemon gut leiden kann.

      Jetzt muss ich aber aufpassen, dass ich meine Rezension nicht in deine Kommentare schreibe. :D

      Auf jeden Fall habe ich einige Vermutungen, was die nächsten Teile betreffen und will unbedingt weiterlesen, um herauszufinden, was davon vielleicht stimmt. Genau wie du, hoffe ich, dass die Reihe sich von Twilight abheben wird, da die Parallelen sehr deutlich waren und auch die Handlung einfach nur vorhersehbar war....

      Aber ich kann einfach nicht behaupten, dass mich das Buch nicht amüsiert und unterhalten hat - denn das hat es einfach und allein dafür ist es eigentlich echt gut. :)

      So, das reicht jetzt aber. :D

      Ganz liebe Grüße <3
      Kim

      Löschen
  7. Schön, dass du weiterlesen möchtest. Dann behalte ich mal deine Eindrücke im Auge, ob es weiterhin so viele Ähnlichkeiten gibt, oder doch endlich mal mehr eigene Wege bestritten werden. Ich hab die Autorin für mich erst mal abgeschrieben, auch bei "Dämonentochter" hört man, dass es sehr ähnlich zu Vampire Academy ist und ganz im Ernst, wie kann man sich bei jeder seiner Reihen unheimlich stark an was anderes anlehnen? Deshalb hab ich beschlossen noch Obsidian nicht mehr weiterzulesen. Aber wie gesagt, würd mich interessieren, wie es sich entwickelt.

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, echt jetzt? Das nervt mich jetzt aber schon, wenn die Autorin sich zu sehr "inspirieren" lässt :-/ Es heißt ja auch, dass Julie Kagawa sich zu sehr von "Alice im Wunderland" inspiriert lassen haben soll. Obwohl ich da nicht beinahe 1:1 Ähnlichkeiten finde (außer die grinsende Katze, ich meine wirklich? MUSSTE das sein?).

      Liebe Grüße,
      Carly

      Löschen
  8. Hallöchen Liebes (:
    Ich musste mir jetzt unbedingt deine Obsidian-Rezi ansehen.
    Anfangs fand ich das Buch gar nicht so interessant, aber mittlerweile bin ich wohl durch die ganzen überschwänglichen Rezis beeinflusst worden. Jetzt möchte ich es haben *Gruppendruck^^*
    Ach, Twilight. Die gute alte Fangirl-Zeit ;)
    Deine Rezension fand ich richtig gut, weil du so sachlich geblieben bist und nicht wie so viele sich von Daemon Black hinreißen hast lassen. Ist der verdammte Typ den wirklich so gut? o.o Okay, der Satz klingt zweideutig aber du bist ja eine brave Carly :'D
    Schade das Katy so ein typischer Jugendbuch-Charakter ist :/ Die liebe Jennifer klammert sich aber wirklich sehr an Twilight. Aber ich glaube ich sollte hier nicht Vermutungen anstellen sondern mir mal schleunigst das Buch anschaffen und mich selbst überzeugen.(:

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liebes :)
      Die Obsidian-Rezi, die hab ich total vergessen ;) Schön, dass du sie mal wieder ausgegraben hast.
      Gruppendruck, das ist immer ganz schlimm :D Und Twilight, ja das waren noch Zeiten ^-^
      Ich muss zugeben, dass Daemon Black jetzt auch nicht soo mein Typ ist (noch nicht jedenfalls), da er übelst der Mobber ist. So ein (heißer) Fiesling eben, aber ich stehe nicht darauf ständig runtergemacht zu werden, also no Daemon Black für mich ;)
      Ich verstehe dich schon und die brave Carly ist auch nicht so brav (sollte ich nicht so sagen, aber YOLO).
      Lies das Buch, damit wir darüber ablästern können :D

      Alles Liebe ♥

      Löschen

Schick mir eine virtuelle Brieftaube.

 

Daughter of Ink and Paper Template by Ipietoon Cute Blog Design and Homestay Bukit Gambang