Mittwoch, 23. Dezember 2015

[Kurzrezension] A Midsummer's Nightmare von Kody Keplinger

A Midsummer's Nightmare Whitley Johnson's dream summer with her divorcé dad has turned into a nightmare. She's just met his new fiancée and her kids. The fiancée's son? Whitley's one-night stand from graduation night. Just freakin' great. Worse, she totally doesn't fit in with her dad's perfect new country-club family. So Whitley acts out. She parties. Hard. So hard she doesn't even notice the good things right under her nose: a sweet little future stepsister who is just about the only person she's ever liked, a best friend (even though Whitley swears she doesn't "do" friends), and a smoking-hot guy who isn't her stepbrother...at least, not yet. It will take all three of them to help Whitley get through her anger and begin to put the pieces of her family together. Filled with authenticity and raw emotion, Whitley is Kody Keplinger's most compelling character to date: a cynical Holden Caulfield-esque girl you will wholly care about. (Quelle)

 A Midsummer's Nightmare | Kody Keplinger | YA, Contemporary | Poppy | ISBN: 9780316084222 | Hardcover, 291 Seiten



Meine Meinung in Listenform:
  • Die Protagonistin ist ein wildes Mädchen, flucht sehr gerne, ist eine Partymaus und jenseits von Young Adult Klischees. Sie wirkt echt, wie die anderen Charaktere auch. Besonders ihr bester Freund hat es mir angetan. Kann er bitte aus dem Buch raus kommen und mein bester Freund werden?
  • Die Liebesgeschichte ist nicht zentral, sie passiert eher nebenher. Im Vordergrund steht die persönliche Entwicklung der Protagonistin. Dennoch ist der Love Interest zum Dahinschmelzen.
  • Wie bereits erwähnt sind die Nebencharaktere kleine Highlights an sich. Entweder will man sie selber als Familienmitglieder und Freunde oder man will sie verprügeln, weil sie im Leser Emotionen auslösen und das wollen wir doch.
  • Kody Keplingers Schreibstil ist wunderbar leicht, unterhaltsam und schnell zu lesen. Dennoch beschreibt sie genug, sodass eine sommerliche Atmosphäre aufkommt.
  • Es werden wichtige Themen angeschnitten, allerdings nicht lange genug. Das mag an der Kürze des Buches liegen, schade.     

Bewertung: Ich bin seit The D.U.F.F. ein Fan der Autorin. Ihre Charaktere sind einfach super, sie wirken authentisch und sie sind unterhaltsam. Obwohl ich das Buch in einem Stück verschlungen habe, muss ich leider kritisieren, dass die wichtigen Themen, die in diesem Buch aufgeworfen werden, nicht genug behandelt werden. Da hätte das Buch ruhig noch ein paar Seiten mehr verkraften können, daher vergebe ich ♥♥♥♥ Herzchen. Trotz dem kleinen Abzug ist das Buch eines meiner Jahresfavoriten!


Autorin: Kody Keplinger ist in Kentucky geboren. Ihren Debütroman schrieb sie mit 17, als sie selbst noch auf die Highschool ging. Inzwischen besucht sie das Ithaca College in New York und hat bereits einen weiteren Roman in den USA veröffentlicht. (Quelle)


1 Liebe Worte:

  1. Huhu Liebes,

    "The D.U.F.F." bzw. "Von wegen Liebe" steht immer noch nur auf meiner Wunschliste, dennoch möchte ich es unbedingt lesen. Doch auch dieses Buch klingt allein vom Klappentext her schon sehr interessant und auch deine tolle Rezension macht es reizvoll: Untypische Protagonistin, lebendige Charaktere, süße Liebesgeschichte ... Ich werds mir auf jeden Fall vormerken.
    Jetzt überlege ich allerdings, ob ich "The D.U.F.F." nicht doch auf Englisch lesen sollte ... wie ist das denn so? :'D

    Alles Liebe ♥♥♥

    AntwortenLöschen

Schick mir eine virtuelle Brieftaube.

 

Daughter of Ink and Paper Template by Ipietoon Cute Blog Design and Homestay Bukit Gambang