Sonntag, 6. Dezember 2015

[Kurzrezension] Ready Player One von Ernest Cline


11472275 
Im Jahr 2044 hat die Welt für Wade Watts nichts mehr zu bieten. Und so flieht er – wie die meisten Menschen – in das virtuelle Utopia von OASIS. Hier kann man leben, spielen und sich verlieben, ohne von der bedrückenden Realität abgelenkt zu werden. Da entdeckt Wade in einem Game den ersten Hinweis auf einen unsagbar wertvollen Schatz, der in OASIS versteckt ist. Plötzlich ist Wade eine Berühmtheit, aber er gerät auch in das Visier eines Killerkommandos – in OASIS und in der realen Welt. Wade weiß, dass er diese mörderische Hetzjagd nur überleben kann, wenn er das Spiel bis zu seinem unvorhersehbaren Ende spielt! (Quelle)


Ready Player One | Ernest Cline | YA, Sci-Fi | Blanvalet | ISBN: 978-3-442-38030-5 | Broschur, 512 Seiten






Meine Meinung als Liste:

  • Ich liebe das Cover, es passt perfekt zum Buch.
  • Der Protagonist ist humorvoll, ein netter Kerl, intelligent und nicht zweidimensional. Er bringt den Leser zum Lachen und Mitfiebern. Bitte mehr solcher männlichen Charaktere, die Jungenklischees sprengen und ein anderes Bild als den typischen Actionhelden zeichnen.
  •  Alle anderen Charaktere sind zuckersüß und interessant. Weibliche Charaktere werden nicht zu irgendwelchen Männerphantasien gemacht, stattdessen sind sie "echte" Mädels.
  • Das Buch ist voller Popkulturanspielungen, die sich durch Literatur, Spiele, Serien/Filme, Musik und etc. durchziehen. Leser, die sich mit solchen Dingen auskennen, werden definitiv Spaß haben.
  • Eine Welt, in die der Leser gerne eintaucht und entdeckt. Sie macht Sinn und ist schlüssig. Gerne würde ich einen Abstecher in die Onlinewelt der Oasis machen und Quest bestreiten.
  • Ernest Cline hat einen flüssigen und humorvollen Schreibstil. Er schafft es, das Setting mit wenigen Worten authentisch rüber zu bringen.

Bewertung:  Das Buch ist nicht für jedermann. Bitte denkt darüber nach, ob ihr Videospiele und 80er Jahre Kram mögt, ob ihr euch in Popkultur auskennt. Ansonsten verliert das Buch viel von seinem Reiz, kann aber dennoch gelesen werden, daher bitte nicht davon abschrecken lassen.
Für mich ist das Buch eines meiner neuen Lieblingsbücher, ich mochte alles daran, daher ♥♥♥♥♥ Herzchen.


Autor: Ernest Cline ist der Drehbuchautor des erfolgreichen Independent-Films FANBOYS. READY PLAYER ONE ist sein Debütroman. Wie seine Romanfigur James Halliday ist auch Ernest Cline ein großer Fan der 1980er Jahre und ihrer einzigartigen Popkultur. Er lebt mit seiner Familie im texanischen Austin und ist stolzer Eigentümer eines De Lorean, des berühmten Autos aus dem Film ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT. (Quelle)



11472275Ready Player OneReady Player One

1 Liebe Worte:

  1. Mit dem Buch liebäugel ich schon seit einer Weile! Das Cover ist echt toll, aber ich überlege mir die deutsche Version zu holen. Sie ist gerade auch etwas billiger als die Englische. :D Und Videospiele der 80er - genau mein Ding. Wenn dann noch so tolle Charaktere dabei sind, dann freu ich mich erst recht auf das Buch. :)

    Ich hab dich übrigens hier getaggt: http://petricolour.blogspot.de/2015/12/das-ultimative-nerd-geek-blogstockchen.html
    Vielleicht hast du Lust mitzumachen? ♥

    Liebe Grüße,
    Sanne ♥

    AntwortenLöschen

Schick mir eine virtuelle Brieftaube.

 

Daughter of Ink and Paper Template by Ipietoon Cute Blog Design and Homestay Bukit Gambang