Montag, 8. September 2014

[Montagsfrage]Gab es schon mal eine Situation, in der dir das Lesen in der Öffentlichkeit peinlich war?

 

Die heutige Montagsfrage von Libromanie:

 Gab es schon mal eine Situation, in der dir das Lesen in der Öffentlichkeit peinlich war? 

Da brauche ich gar nicht nachzudenken, 
denn die Antwort lautet gant klar: JA.

Wie oft habe ich in der Bahn wie eine Irre gegrinst oder geweint?
Natürlich folgten meinen kleinen Gefühlsausbrüchen oft interessierte und manchmal auch ängstliche Blicke. Aber hält mich das vom Lesen in der Bahn ab? 
Natürlich nicht ☺

Manchmal ist es auch peinlich, wenn man ein "peinliches" Buch liest.
Wie zum Beispiel sehr offensichtlich erotische Bücher, mit dem Titel "Verzehrendes Verlangen" oder "Shades of Grey" (habe ich beides nicht gelesen, aber wenn man in der Öffentlichkeit Menschen mit Erotikschinken sieht, ist es echt immer lustig).


Habt ihr auch schon Peinlichkeiten aufgrund von Büchern erlebt?
Wenn ja, dann her mit der Story ;)

 

10 Liebe Worte:

  1. Haha, ja, das mit den Erotikromanen trifft total zu. Vor allem wenn gewisse Leute meinen, nur weil man als Jugendlicher ein Buch liest, ist das gleich "Shades of Grey". Einmal, als ich gerade den zweiten Band von "Hourglass" gelesen habe, wurde ich gefragt, ob auch ich gerade "Shades of Grey" lesen würde (das ganze in einem leicht genervten Ton). Ich verstehe natürlich erst einmal nicht was los ist und stottere bloß nein und halte mein Buch hoch xD

    Liebe Grüße
    Maura
    http://emotional-books.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Hey Liebes =)
    Das muss dir doch nicht peinlich sein =) Kennt dich eh keiner und nur weil die sowas nicht kennen heißt es ja nicht das du peinlich berührt sein musst. Würde ich solch einen Menschen in der Bahn sehen könnte ich voll mit ihm mitfühlen =) Und ihm vielleicht noch ein Taschentuch reichen ^^
    LG Sunny <3

    AntwortenLöschen
  3. Hey Carly :)
    Das mit dem doof Grinsen kenne ich auch, bevor ich weinen muss, leg ich das Buch dann doch lieber weg. Aber man wird schon manchmal echt blöd angeschaut, wenn man plötzlich lauthals loslacht und dann ertappt aufschaut. Aber die haben ja keine Ahnung... :D

    Ganz liebe Grüße <3
    Kim

    AntwortenLöschen
  4. Ja, das kenne ich auch. :x Aber die haben doch sowas von keine Ahnung, was da gerade passiert und wie gefühlvoll das zum Beispiel ist! -,- Denn eigentlich gucken nur die Nicht-Leser komisch, die Leser kennen das. ^^

    Alles Liebe! ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  5. Haha, ich habe ein Buch, dessen Cover mehr als eindeutig ist und das ich bisher nur noch nicht gelesen habe, weil ich damit NICHT in der Bahn gesehen werden will! xD

    Nine <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S. Und yeah, ich habe mal tierisch angefangen zu flennen bei den letzten Zügen des 3. Bandes von "Mitternachtszirkus". Gott sei Dank war ich aber schon fast zu Hause.

      Löschen
  6. Also mir war es herzlich egal, dass mich die Menschen die mit mir im Bus saßen komisch angeguckt haben, weil ich Shades of Grey gelesen habe - ich hab da ein dickes Fell ;) Aber Gefühlsausbrüche können manchmal schon peinlich sein - vor allem wenn man einen hysterischen Lachanfall bekommt :D

    Liebsten Gruß,
    Shellan ♥

    AntwortenLöschen
  7. WArum sehe ich solche Leute nie *heul* Und das Cover zu 50 Shades ist ja eher neutral und she hübsch :-)

    AntwortenLöschen
  8. ich vermeide die peinlichkeit, in dem ich ratgeber mit so tollen titeln wie "unperfekt und trotzdem glücklich", "durchsetzungsfähigkeit für frauen" einfach NICHT in der öffentlichkeit lese :D

    AntwortenLöschen
  9. Mir passiert es nur öfter, dass ich vor mich hin grinse oder plötzlich anfange, zu lachen :D Aber ich find das gar nicht so schlimm.

    AntwortenLöschen

Schick mir eine virtuelle Brieftaube.

 

Daughter of Ink and Paper Template by Ipietoon Cute Blog Design and Homestay Bukit Gambang