Montag, 12. Mai 2014

[CoverTalk] Kleider machen Bücher oder warum wir gut eingekleidete Bücher lieben

Kleider machen Bücher 
oder
warum wir gut eingekleidete Bücher lieben

Es vergeht kein einziger Tag in der Buchblogger-Szene,
in der ich nicht mindestens einmal etwas über The Selection sehe bzw. lese. In jedem Post, in jeder Statusnachricht, in jeder Rezension steht 100%ig, dass das Kleid auf dem Cover sooo schön ist.
Was ja auch stimmt.
Aber das ist nicht alles. Denn es gibt Leute, die sich ganz offen über das Buch auskotzen und dann meinen, dass wenigstens das Cover schön ist. Nur deswegen darf das Buch dann auch im Regal bleiben und muss nicht ausziehen.

The Selection ist nur ein Beispiel von vielen anderen,
die wir nur aufgrund des hübschen Kleides darauf lieben.
Menschen, insbesondere Mädchen, werden wie Motten von Licht, von Kleidern angezogen. Das ist der Wahrheit, wie Bruce es vor langer Zeit auf GntM gesagt hat.

Obwohl man eigentlich möchte, dass ein Cover hübsch UND aussagekräftig ist, scheinen Bücher mit Kleidern, immer sehr gut anzukommen. Heute zeige ich euch die hübschesten High Fahion-Bücher, die ich finden konnte.


 

Die Chemical Garden-Trilogie von Lauren DeStefano,
von der ich auch den ersten Band habe.
Wie ich darauf aufmerksam geworden bin? Dreimal dürft ihr raten.
Was ich an diesen Covern so gerne mag, ist dass sie sich nicht nur auf ein hübsches Mädchen in einem hübschen Kleid konzentrieren, sondern auch symbolische Akzente setzen. Man beachte den Vogel im Käfig oder das Foto in der Hand auf dem zweiten Cover.
Ein ganz tolles Beispiel, wie man Inhalt und Ästhetik verbinden kann.

 Ganz anders sieht es bei folgendem Beispiel aus, 
die Luxe-Serie von Anna Godbersen:


Die Bücher werden mit Gossip Girl plus historisches Setting verglichen.
Es werden Intriegen und Blablabla versprochen, was man halt so von Gossip Girl kennt. Alles was ich weiß, ist dass die Cover nichts über den Inhalt verraten und dass der Inhalt nicht das hält, was er verspricht.

Die meisten von euch kennen sicherlich die Göttlich-Trilogie von Josephine Angelini, die im Orginalen Starcrossed heißt.
Während man im Deutschen auf sehr kreative Mädchen-Gesicht-Cover zurückgreift, hat man im Englischen versucht, etwas außergewöhnlicher zu sein. Und was ist außergewöhnlicher als ein immer gleich blickendes Mädchengesicht?
Richtig, ein Mädel, in einem wallenden Kleid. Denn das ist so was von neu und unverbraucht, aber seht selbst:


Das Traurige ist, dass die Kleider noch nicht einmal schön aussehen.
Sie sollen wohl griechisch wirken, aber na ja, in meinen Augen schaffen sie das nur mäßig. Die Kleider haben eher was von Ich-wickel-mir-mal-ein-Bettlaken-um.

Die Ewiglich-Trilogie von Brodi Ashton fährt auf der selben Schiene wie die Göttlich-Trilogie.
Auch hier wird auf Mädels in wallenden Kleidern gesetzt.
Natürlich ohne Kontext zum Inhalt.


 Klar, da ist etwas Rauch um das Mädchen herum, was wohl die Unterwelt symbolisieren soll. Hätte man hier nicht origineller sein können?


Keine Sorge, ich habe The Selection nicht vergessen.
Seien wir ehrlich, wir wollen alle eines dieser Kleider 
(wenn nicht sogar alle!).
Der erste Band hat gerade noch so 3 Herzchen von mir bekommen.
Das Buch war wie Germany's next Topmodel, Der Bachelor und Deutschland sucht den Superstar. Das Niveau ging gegen minus unendlich. Dennoch, möchte ich Band 2 und 3 lesen. Nicht wegen dem Cover, sondern weil ich wissen möchte, wie das Ganze endet.
Außer dem ersten Cover haben die beiden anderen eigentlich nichts mit dem Inhalt zu tun. Und jetzt sagt bitte nicht, dass sie im zweiten Band ein solches Kleid trägt und im dritten heiratet sie und daher das Kleid. Das weiß ich, aber auch hier könnte man sich etwas Anderes und Frisches ausdenken. 

Aber keines dieser Cover ist so schlimm wie dieses hier:

Hahaha.
Was ist denn bitte mit dem Kleid los? Wurde es von einer fünf Jährigen geschneidert?
Hier bin ich echt froh, dass man die Cover gewechselt hat.


Was haltet ihr von solchen Covern?
Welches ist euer Lieblingscover?
Gerne könnt ihr mir Links dalassen, die zu anderen unsinnigen oder auch tollen Kleider-Büchern führen :)


Der letzte CoverTalk-Post liegt schon ziemlich lange zurück,
so um die zwei Monate, wenn ich mich nicht irre.
Ich werde versuchen öffter welche hochzustellen. Jedoch müsst ihr wissen, dass so ein Post Inspiration, Zeit und Aufwand braucht ;)
 

21 Liebe Worte:

  1. Heyho :),
    mal wieder ein super interessanter Post. Du hast natürlich total recht. Wenn man nicht mehr das Mädchengesicht aus der Ramschkiste kramen kann, muss das Mädchen im Kleid her. Man könnte noch die Unearthly Reihe dazu setzen..ob das Original oder das Deutsche - beide versuchen mit hübschen Kleidchen aufzuwarten. Oder die englischen Ausgaben von Kierstens White Trylogie (Paranormalcy, Supernaturally...) Ich denke einfach, dass die Verlage sich denken: wir wollen die Bücher meist an Teenager Mädels verkaufen - was gefällt denen? Achja Klamotten oder Schönheit. Manchmal kriegen sie das sogar hin, aber das ist ja eher selten!
    Toller Post! :D
    Alles Liebe...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Toll, dass dir der Post gefallen hat! Freut mich sehr zu hören.
      Haha genau das denken die Leute, die für die Cover zuständig sind. Denn Teenager Mädels MÜSSEN Kleider und Schönheit lieben, sonst wären sie keine Teenager -.-
      Wenn sie sich etwas mehr Gedanken machen würden, könnten sie bestimmt Inhalt und Äußeres auf einen Nenner bringen.

      Herzliche Grüße :)

      Löschen
  2. Ein toller Post :). Leider habe ich sehr wenige Bücher mit Kleidern darauf, da sowas auf High-Fantasy Büchern schon etwas komisch aussehen würde :D. Das Einzige was mir spontan einfällt ist "Hourglass" und da muss ich sagen es ist nicht gerade das Schönste. Bei der Covergestaltung kann man sich schon etwas Besseres oder Schöneres einfallen lassen vielleicht irgendetwas was mit der ganzen Handlung des Buches zu tun hat.
    Lg Jules :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! :)
      "Hourglass", stimmt, wie konnte ich das nur vergessen? :D Das Kleid past ja auch total gut zur Handlung, NICHT ;)
      Ich gebe dir vollkommen recht :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Hallo :)
    das ist ein interessanter Post! Ich muss aber zugeben, bei Selection hat mich der Klappentext schon so abgeschreckt das mich das Cover auch nichtmehr zum Lesen der Reihe animieren konnte!
    Spontan fallen mir auch keine Bücher ein, die ein Mädchen mit hübschen Kleid auf dem Cover haben und den Weg in mein Regal gefunden haben. Aber was nicht ist kann ja noch werden :)

    Liebe Grüße
    Nenatie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)
      Eeeecht? Dann bist du eine der wenigen, die das Cover nicht mögen. Ich habe von einer anderen Bloggerin mal gelesen, dass das Mädchen aussieht, als würde sie in ihrer Achsel riechen ;)

      Liebe Grüße,
      Carly

      Löschen
  4. Kleider gibt es bei manchen Büchern in meinem Regal auch, aber dann höchstens an Leichen und mit Blut beschmiert! :D Hm, also für diese Art von Covergestaltung kann ich mich so gar nicht erwärmen, mag das Genre aber auch nicht, insofern ist das ja nicht weiter tragisch. Die Art der Fotografie bzw. der Grafik finde ich bei einigen aber durchaus sehenswert. Ganz oben bei "luxe", das ist eine schöne Perspektive und bei "everneath" ist der Effekt mit dem Nebel hübsch gezaubert.

    Wirklich hübsch gezaubert ist aber vor allem wieder dein Post! :D Ich kann mir gut vorstellen, wie viel Arbeit das macht, bei mir scheitern auch die meisten Ideen am Zeitfaktor, es ist aufwendig! Aber bei Dir immer eine Freude, was Du zusammenstellst!! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha Philly, nichts anderes erwarte ich von dir ;D Ich habe mir schon gedacht, dass du nicht so der Typ für solcge Cover bist :)
      Ich finde außer bei "Shatter me" sehen die Fotos sehr gut aus. Ob sie für ein Buch geeignet sind, das ist wieder eine andere Geschichte. Gerne können sie Modestrecken so fotografieren, hätte ich nichts dagegen :D

      Ach, vielen Dank, du Liebe :)
      Die Zeit ist immer so eine Sache. Ich scheine immer viel zu wenig davon zu haben!

      Löschen
  5. Ein genialer Post :D Ich muss sagen, dass ich die Cover mit Mädchen in Kleidern meistens ganz schön finde, aber es gibt auch welche, die mir nicht gefallen.
    Um ehrlich zu sein, mag ich die Cover von The Selection total gerne und ich freue mich schon sehr, wenn ich endlich dazu komme, es zu lesen.
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Emme :)
      Die Cover vin "The Selection" finde ich auch gut, ich weiß nur nicht, ob sie als Buchcover geeignet sind, da eine Verbindung zum Inhalt nicht existiert.

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  6. Hallo meine Liebe,
    hm... also die Cover von der Chemical Garden-Trilogie sind nicht so meins. Ebenso das englische zu Shatter me. Da finde ich die deutschen hätten hier ein Platz verdient, grade das zum dritten Band, wunderschön.
    Aber ich sehe an den Cover der Luxe-Serie, der Göttlich-Trilogie und der Selection-Trilogie, dass mir Kleider auf Covern auch herzlich egal sein können. Bei der Luy-Serie spricht mich kein Cover an, ebenso bei der Göttlich-Trilogie und bei der Selection-Trilogie nur der dritte Band (ansprechen ist nicht gleich vom Hocker reißen.
    Denn vom Hocker reißen mich hier voll und ganz die Cover der Ewiglich-Trilogie. Verdammt sind die schön! Warum sehe die deutschen nicht so aus? o.O Naja, nicht aufregen jetzt.

    Wieder ein sehr unterhaltsamer Post von dir, Nachmittag gerettet - zum lachen gebracht worden. :) Bitte mehr davon! :D
    Ich hoffe du bist gut in die neue Woche gestartet.

    Ganz liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Liebe,
      das Cover zu "Shatter me" soll wohl auch ein Witz sein xD Wie kann man etwas derartig Groteskes den Lesern antun?
      Die deutschen "Ewiglich" Cover sind echt nicht so toll, da sind die englischen um Längen besser!
      Reg dich ruhig auf, das mache ich auch immer. Dann muss ich den Post um die Hälfte kürzen, damit man mich nicht einbuchtet xD

      Ha, das freut mich sehr :D Ich liebe es, wenn ich euch zum Lachen bringen kann! Das rettet mir immer den Tag :)

      Das bin ich, du hoffentlich auch?

      Ganz liebe Grüße ♥

      Löschen
  7. Hm, also ich versteh nicht was viele an den "Selection" Covern finden, die Kleider sind zwar ganz schön, aber ansonsten finde ich sie nicht sehr ansprechend... und die Geschichte muss ich zugeben, gefiel mir gleich so sehr, dass ich das Buch abgebrochen habe :P Kleidercoverbücher sprechen mich aber grundsätzlich nicht so sehr an. In Fall von "Evertrue" finde ich die Idee aber schön umgesetzt, und "Wither" ist cover- und vor allem umschlagtechnisch grandios umgesetzt, da finde ich das Kleid nicht unbedingt ausschlaggebend.

    Liebe Grüße,
    Bramble

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, darüber haben wir uns ja mal auf Goodreads unterhalten xD
      Also ich denke, ich ziehe die Reihe durch, obwohl ich mir dadurch beinahe schon körperliche Schmerzen zufüge. Americas Dummheit tut wirklich weh.
      "Wither" ist ganz toll, das finde ich auch :D

      Liebe Grüße

      Löschen
  8. Also, ich hätte gern das Kleid vom ersten Selection-Cover :D Willst du wissen, welche Kleider-Cover ich zur Zeit richtig toll finde? Das und dieses, auch wenn mich das erste etwas an Selection erinnert und bei dem zweiten der Fokus nicht so sehr auf dem Kleid liegt.
    Das auf dem Cover von Shatter Me ist echt... ich nenn's mal merkwürdig.
    Der Post ist wirklich klasse!

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte gerne alle Kleider von der Selection-Trilogie xD Ich würde sie Tag und Nacht anziehen (was merkwürdig wäre, aber wie sagt die Jugend von heute? YOLO).
      Das Cover von "The Winners Curse" ist bezaubernd! Gerade, dass sie den Buchstaben umfasst, wirklich toll gemacht :D
      "Shatter Me" bringt mich immer zum Lachen. Vielleicht ist das ja Absicht? :D

      Danke sehr, das freut mich total :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  9. Hach, ich liebe diese Posts von dir! ♥
    Noch nie gehört, dass die Griechen ihre Bettlaken spazieren getragen haben? xD Dann konnten die auch mal schnell woanders übernachten. Aber auf den Covern hat dieses wehenden Kleid etwas für mich.
    Während bei "Shatter mer" ... Warum ist denn das da so aufgebauscht? O.o
    Von den "Selection"-Covern schwärmen ja sowieso alle, ich habe die Bücher bisher noch nicht gelesen, also kann ich schlecht was zum Inhaltsbezug sagen. Vielleicht mach ich das mal auf Englisch. Obwohl mich das Cover beim ersten Sehen gar nicht soo angesprochen hat.^^ Aber das mit den Spiegeln finde ich ganz hübsch.
    Prinzipiell mag ich Kleider-Cover, wenn das zum Inhalt passt, einfach so ein Kleid drauf zu klatschen finde ich ... öh, unnötig. Aber Kleider legen bei Mädchen immer diesen "Will auch" - Schalter um. Nichts zu machen. xD

    Gaaaaanz liebe Grüße ♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha dann werde ich versuchen öffter welche hochzustellen :D
      Ups, da habe ich in Geschichte wohl nicht aufgepasst. Aber wenn das historisch belegt ist, dann nehme ich alles zurück ^^
      Hör mir auf mit "Shatter me", es ist für mich eines der aller schrecklichsten Cover überhaupt! Und das soll was heißen. Dieses aufgebauschte Etwas, also wirklich -.-
      Das liegt in unseren Genen, wenn wir Kleider sehen, wollen wir sie haben (nur das von Shatter me nicht xD ).

      Ganz liebe Grüße zurück ♥♥♥
      (deine Kommentare sind immer sehr toll!)

      Löschen
  10. Huhu Carly,
    mal wieder ein interessanter Post und tolle Beispiele, die du rausgesucht hast, obwohl ich sagen muss, dass mich jetzt so Kleider auf dem Cover gar nicht so begeistern können. Da finde ich meist andere Motive viel schöner. Aber ich mag generell eigentlich auch keine Cover mit Menschen.
    Obwohl von deinen rausgesuchten finde ich die der Göttlich Trilogie ganz interessant.

    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich musste gerade so lachen, über den Satz "Aber ich mag generell eigentlich auch keine Cover mit Menschen", geht mir genauso! Und wenn man Menschen draufklatschen muss, dann bitte mit Gefühl xD
      Die Göttlich-Trilogie scheint bei euch gut anzukommen :)

      Liebe Grüße,
      Carly

      Löschen
  11. Hallöchen!
    Also als erstes möchte ich mal sagen, dass ich deinen Blog wirklich toll finde! Du schreibst mit so viel Humor und gerade der Cover-Talk hat mich sehr zum Lachen gebracht :D
    Nachdem ich das alles gelesen habe, ist mir zum ersten Mal aufgefallen, dass ich den Inhalt eines Buches gar nicht mit dem Cover vergleiche :O Ich habe gerne schöne Bücher im Regal (und die von Ewiglich finde ich ja wirklich toll!), aber ob der Einband da immer zum Inhalt passt? Zweifelhaft, hab ich mir bisher aber auch noch keine Gedanken drüber gemacht.
    Die Selection-Bücher finde ich auch wirklich schön und wahrscheinlich hat über die Hälfte der Leser es nur wegen dem Einband gekauft (wird bei mir auch so sein, sobald ich sie kaufe) :D
    Was Mädchengesichter auf dem Cover angeht...auch darüber habe ich mir bisher nicht wirklich viele Gedanken gemacht, aber du hast Recht, das kommt wirklich sehr oft vor! :O Wenn es schön aussieht und das drumherum passt, dann macht mir das nicht so viel aus, aber manche Cover mit Gesichtern sehen einfach nur mega seltsam aus!
    Liebe Grüße,
    Kate

    AntwortenLöschen

Schick mir eine virtuelle Brieftaube.

 

Daughter of Ink and Paper Template by Ipietoon Cute Blog Design and Homestay Bukit Gambang