Montag, 17. März 2014

[Montagsfrage] Liest du die Rezensionen zu einem Buch vor oder nach dessen Lektüre?


Die wöchentliche Montagsfrage von Libromanie

Ich lese sehr gerne Rezensionen, besonders, wenn ich mir unsicher bin, 
ob ich ein Buch kaufe oder lieber leihe. 
Lesen werde ich es wohl ohnehin, wenn ich genügend Zeit habe und es mich anspricht. 

Leider besteht immer die Gefahr gespoilert zu werden, denn manche Menschen verstehen wohl nicht, dass andere Menschen nicht wissen möchten, wie ein Buch ausgeht. Es nervt mich auch, wenn man die Wendepunkte oder besonders dramatische Momente in die Welt hinausposaunt.
Bisher klappt das ganz gut, dass ich mich vor Spoilern "schützen" kann, doch das hat auch den Grund, dass ich  nur Rezensionen von den Leuten lese, von denen ich weiß, dass sie Spoiler auch als solche kennzeichnen. 

12 Liebe Worte:

  1. Hey Carly! :D
    Danke für deinen lieben Kommentar! Deinen Blog finde ich wirklich sehr schön und hab mich gleich mal als Leserin eingetragen :D

    Ich hab auch so ein Problem mit Rezensionen. Wenn ich mir unsicher bin lese ich sehe ich mir Rezis an, aber ich lese meistens nur das Fazit, weil ich Angst habe gespoilert zu werden. Außer es ist Fachliteratur, dann lese ich eigentlich immer alles. ^^
    Ich selbst achte deswegen umso mehr darauf bei meinen Rezensionen nicht zu spoilern, weil andere ja auch was davon haben sollen. ;)

    LG
    Boncuk <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Boncuk :)
      Das freut mich sehr, dass es dir hier gefällt! Vielen Dank, für das nette Kompliment ♥

      Wenn es um Fachliteratur geht, lese ich auch immer alles. Da kann zu viel nie schaden :D
      Ich finde auch, dass man nicht spoilern sollte. Oder es wenigstens ankündigt, damit man als Leser selber entscheiden kann, ob man weiterliest oder nicht.

      Liebe Grüße
      Carly

      Löschen
  2. Ich lese Rezensionen eigentlich immer, wenn mich Bücher interessieren, aber vor allem, wenn ich darüber nachdenke, mir das Buch zu kaufen.
    Allerdings finde ich Spoiler mies. Ich meine, was für einen Sinn hat das, eine Empfehlung zu schreiben, nur um dem eventuellen zukünftigen Leser die Spannung zu nehmen? Deshalb achte ich eigentlich auch immer darauf, nur das Nötigste über den Inhalt zu verraten.
    Es gibt aber auch diese Zwiespalt-Fälle der Andeutungen. Einerseits machen Andeutungen wie "Das Ende schockte mich total" oder "Nach 200 Seiten kam eine überraschende Wendung" neugierig auf´s Buch, andererseits verraten sie dem Leser auch schon etwas über das Buch und lassen ihn Schlüsse ziehen. das ist Geschmackssache, generell finde ich es aber nicht soo schlimm. ;)

    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag eigentlich Spoiler, wenn ich das Buch bereits gelesen habe. Dann sehe ich, ob die Person meiner Meinung ist oder eben nicht. Möglicherweise kann man sich darüber dann austauschen, das ist sehr toll!
      ABER: Spoiler, die unangekündigt da stehen. Nein, das ist ein No-Go. Das würde ich niemals einem Leser antun wollen.
      Was die Andeutungen betrifft, gebe ich dir komplett recht. Wenn da steht, dass am Ende einer der wichtigsten Charaktere stirbt oder sonstiges … könnte ich ausrasten :D

      Liebe Grüße
      Carly

      Löschen
    2. Ich find Spoiler auch voll okay, wenn sie nur erscheinen, wenn man sie markiert oder wenn sie sonst irgendwie gekennzeichnet wurden, weil ich mich - genau wie du sagst bei einem bereits gelesenen Buch über die Meinung dieser Person informieren kann. Aber auch sonst stimme ich dir absolut zu.
      Manchmal nervt mich das schon, wenn Ereignisse vorgegriffen werden, die erst nach 150/ 200 Seiten passieren, weil das einfach zu viel vorwegnimmt. ;)

      Löschen
    3. Ja, das hasse ich auch! Warum soll ich dann die 200 Seiten überhaupt lesen, kann ich ja gleich überspringen >.<
      Manche Leute haben einfach kein Feingefühl …

      Löschen
  3. Ich les die Rezensionen eigentlich immer vorher, damit ich weiß, ob es sich lohnt. Liebst, Emme♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, manchmal können Rezensionen einen auch negativ beeinflussen, sodass man das Buch gar nicht liest. Rezis sollte man zwar beherzigen, aber nicht als absolut nehmen :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Ich bin so froh, dass ich einige Blogger in meiner Liste habe bei denen ich weiß, dass sie nicht spoilern und ich aus der Rezi trotzdem erfahre, ob das Buch was für mich wäre... wenn ich nicht bewusst gespoilert werden möchte, dann kann das wirklich ärgerlich werden. Aber bei den Bloggern, die ich kenne, kann ich mich drauf verlassen und da lese ich dann immer gerne die Rezensionen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir genau so. Leider gibt es einige Menschen, die auch ganz toll gezielte Anmerkungen machen, sodass man indirekt gespoilert wird.
      Bisher klappt es bei mir ganz gut, nicht gespoilert zu werden. Bei der Divergent-Reihe und der Infernal Devices-Reihe war es ganz knapp, aber ich habe es geschafft ;D

      Löschen
  5. Spoiler mag ich auch nur, wenn sie auch als solche gekennzeichnet werden. Daher mache ich das auch auf meinem Blog so. Eigentlich vermeide ich Spoiler sogar komplett, so gut es eben geht und schreibe überhaupt nur meine Meinung dazu. Über die Handlung selbst erfährt man meiner Einschätzung nach sowieso schon in den Kurzbeschreibungen oder Klappentexten genug.
    Ich lese sehr gerne Rezensionen, allerdings nur von den Bloggern, bei denen ich weiß, dass sie Rezis spoilerfrei halten oder diese extra kennzeichnen. Ansonsten überfliege ich die Rezensionen immer vorsichtig, um zu vermeiden, dass ich danach gleich das Ende kenne. Erst wenn ich sicher bin, dass die Rezi spoilerfrei ist lese ich sie komplett.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir genauso, es ist echt ätzend, wenn einem gespoilert wird. Egal ob Buch, Film oder sonst was. Heute hat mich erst mein Bruder gespoilert *argh*, zwar unbeabsichtigt und "nur" den Anfang von einem Film, aber dennoch.
      Wenn die Klappentexte spoilern, könnte ich dem Verantwortlichen regelrecht den Hals umdrehen! Ich meine, was soll der Scheiß? Ist das nicht ihr Job, so etwas zu vermeiden?
      Ich mag es eigentlich auch nicht etwas als Spoiler zu kennzeichnen. Das erste Mal habe ich das nun bei "Clockwork Princess" gemacht, weil ich ein Ventil zum Aggression abbauen gebraucht habe :'D Aber natürlich wurde alles gekennzeichnet.

      Löschen

Schick mir eine virtuelle Brieftaube.

 

Daughter of Ink and Paper Template by Ipietoon Cute Blog Design and Homestay Bukit Gambang